via YouTube/Innovations
Life,

Die Straße der Zukunft besteht aus Solarzellen

vor 3 Jahren

Um unsere Umwelt zu schützen, legen sich viele Wissenschaftler ins Zeug. Vor allem erneuerbare Energien sind ein großes Thema. Am Institut für Straßenwesen der RWTH Aachen arbeiten Lukas Renken und seine Kollegen an einem ganz besonderen Projekt. Sie wollen in Zukunft Solarzellen auf die Straße bringen. Die sogenannten Solarstraßen werden in ersten Pilotprojekten bereits getestet.

In den nächsten zwei Jahren überprüfen sie, ob die sechs Millimeter dünnen Solarzellen robust genug für schwere Transporter sind. Auf jeden Fall müssen sich die Autofahrer keine Sorgen wegen glatten Straßen machen, denn das Spezialglas ist absolut rutschfest.

Auch in den USA und in Frankreich ist das Projekt Solarstraße bereits gestartet. Frankreich plant in den nächsten fünf Jahren bis zu 1.000 Kilometer Straße mit Solarzellen auszustatten. Wie so eine Konstruktion in Zukunft aussehen könnte, seht ihr hier:

Und darum tüfteln die Wissenschaftler so lange an diesem Projekt: Die Solarstraßen sollen nicht nur Haushalte, sondern zum Beispiel auch Straßenlaternen, Ampeln und Elektroautos mit Strom versorgen. Mithilfe von eingebauten Induktionsschleifen könnten sie die Batterie der Elektroautos aufladen, ohne das ein Kabel dafür benötigt wird.

Auch Schilder und Warnungen könnten direkt auf der Fahrbahn per LEDs eingeblendet werden. Speziell für den Winter haben die Forscher eine sehr nützliche Idee, die viele Unfälle verhindern könnte. Die Straßen sollen schmutzabweisend sein und sich durch eine integrierte Heizung selbst von Eis, Schnee und Dreck befreien können.

Nachteil der Solarstraße

Insgesamt kann man mit diesem Modell weniger Energie gewinnen als mit gewöhnlichen Solarzellen auf dem Dach. Das liegt hauptsächlich daran, dass viele Straßen nicht direkt zur Sonne ausgerichtet sind. Zudem kommt, dass parkende Autos die Sonneneinstrahlung auf die Zellen verhindern und Bäume oder Schalldämmungen Schatten auf die Straßen werfen. Am meisten Energie würden also weniger befahrene Straßen liefern.

Amerikanische Forscher sind in Sachen Solarzellen nicht zum ersten Mal aktiv. Neben der Solarstraße haben sie auch eine vollkommen transparente Solarzelle entwickelt. Wie die funktioniert, könnt ihr euch hier ansehen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: