Themenseiten-Hintergrund

Diese Google Maps-Hacks machen dein Leben leichter

Google Maps kann viel mehr als uns von A nach B zu navigieren. Wir verraten dir geniale Tricks der Map, die nicht jeder kennt.

Google Maps kann mehr als nur navigieren - hier gibt's die besten Hacks.

Das Wichtigste zum Thema Google Maps

  • Wer kennt es nicht: Das Auto ist geparkt, aber nach dem Shopping-Trip weiß man nicht mehr, wo. Hier hilft Google Maps mit einem Trick, den wir dir unten erklären.

  • Mit Google Maps kannst du mehr als nur navigieren. Vor allem auf Reisen ist es ein geniales Tool, um Neues zu entdecken.

  • Google Maps gibt es als App und als Desktop-Version. Als Navigationshilfe ersetzt es oft klassische Navigationsgeräte.

  • Laut Google nutzen über eine Milliarde Menschen weltweit den Kartendienst pro Monat.

  • Alternativen zu Google Maps sind zum Beispiel Apple-Karten, Maps.me oder Open Street Map.

5 Tricks, die dein Leben leichter machen

#1 Parkplatzsuche

Hilfe, wo habe ich mein Auto geparkt? Wer nicht lange suchen will, tippt nach der Ankunft auf den blauen Punkt, der den Standort zeigt. Im Menü lässt sich nun "Als Parkplatzstandort festlegen" auswählen.

#2 Standort teilen

Ebenfalls mit einem Klick auf den blauen Punkt kann die Funktion "Standort teilen" ausgewählt werden. Im nächsten Schritt lassen sich Dauer und die jeweiligen Kontakte auswählen.

#3 Neue Orte entdecken

Mit der Erkunden-Funktion kann man sich zum Beispiel an einem neuen Ort Restaurants, Museen oder Freizeitparks vorschlagen lassen. Die Option "Gegend erkunden" erscheint direkt im unteren Teil des App-Screens.

#4 Favoriten für Sightseeing-Trip nutzen

Wer einen Städte-Trip plant, hat oft viele Sehenswürdigkeiten im Kopf. Mit der Favoriten-Funktion lässt sich ein individueller Trip durch die Stadt zusammenstellen. Die jeweiligen Ziele in die Suchleiste eingeben und im Auswahlmenü die "Speichern"-Option wählen. Nun fragt Maps nach der Liste, in der man den Ort speichern will. Für jeden Trip bietet sich eine eigene Liste an.

#5 Stoßzeiten anzeigen lassen

Jetzt oder doch besser später ins Café? Google Maps zeigt die Stoßzeiten des jeweiligen Ortes an. Dazu den Info-Reiter antippen und nach unten scrollen, um für jeden Wochentag und die Uhrzeit die Auslastung anzusehen.

So nutzt du Google Maps noch schlauer

  • 🌃

    Der Dark-Mode spart Energie. Du aktivierst ihn über Einstellungen -> Navigation -> Kartendarstellung -> Farbschema "Nacht".

  • 📴

    Willst du dein Datenvolumen schonen, kannst du das Ziel für die Navigation eingeben, die Routenführung starten und danach in den Offline-Modus wechseln.

  • 🎤

    Du musst das Ziel nicht eintippen, sondern kannst auch die Sprachsteuerung nutzen. Dafür in der Suchleiste das Mikrofon-Symbol antippen.

  • 🚦

    Stau in Sicht? Mit dem Kartensymbol kannst du zwischen verschiedenen Darstellungen wählen - darunter auch die Verkehrslage.

  • 📷

    Bei der Routenführung als Fußgänger wird die Option "Live View" angezeigt. Dabei hält man das Smartphone in die Umgebung und bekommt per Pfeile im Display die Richtung angezeigt, in die man gehen muss.

Auf der schiefen Bahn? Google Street View in lustig

Die Geheimnisse des Internet-Riesen Google

Die Geheimnisse des Internet-Riesen Google

Die Geheimnisse des Internet-Riesen Google

Er ist unheimlich reich und mächtig. Und er scheint alles und jeden zu kennen: Galileo hat sich den Internet-Riesen einmal genauer angeschaut.

Was macht Google mit den Daten?

  • Kritiker äußern immer wieder den Verdacht, Google Maps sei ein Datenspion und greife noch auf weitere Daten wie zum Beispiel Suchanfragen zu.

  • Die Map gibt es bereits seit 15 Jahren. Die Nutzer füttern sie auch selbst mit ihren Daten und Bewertungen zu Orten.

  • Google Maps funktioniert auch deshalb so präzise, weil es auf Echtzeitdaten der Nutzer zugreift - zum Beispiel wenn man im Stau steht.

  • Über das Menü neben der Suchleiste lässt sich nicht nur ein Inkognito-Modus aktivieren, sondern auch unter "Meine Daten in Maps" alles anzeigen, was an Informationen gesammelt wurde.

Erkennst du diese berühmten Orte bei Google Maps?

Veröffentlicht: 20.09.2020 / Autor: Bianca Leppert