Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Unbekannte Person füllt einen Drucker mit Papier

Eine Frage des Formats: Was bedeutet die Bezeichnung "DIN A4"?

DIN-A4-Papier kommt in den Drucker. Aber weißt du auch, welche Maße es hat? Welches Institut in Deutschland genau solche Normen festlegt? Und warum der Abstand zwischen den Gitterstäben eines Grillrostes maximal 20 Millimeter betragen darf? Gleich bist du schlauer!  
12

Was es mit der Bezeichnung "DIN A4" auf sich hat

  • 💡

    Standardisierte Werte für Papier-Formate wurden vom Deutschen Institut für Normung (DIN) erstmals am 18. August 1922 in der DIN-Norm 476 festgelegt.

  • 💡

    Damals wurde beschlossen, dass ein DIN-A4-Blatt 21 Zentimeter breit und 29,7 Zentimeter lang ist. Bis heute ist dies unverändert geblieben.

  • 💡

    Das Verhältnis zwischen Breite und Höhe ist bei allen Blattgrößen gleich: nämlich 1 geteilt durch die Wurzel aus 2. Mathematisch formuliert sieht das so aus: 1:√2.

  • 💡

    Ausgehend von dieser Formel erhält man durch mittiges Falten eines Blattes die jeweils nächst-kleinere Größe: Aus DIN A0 (1 Quadratmeter) wird DIN A1, dann folgen DIN A2, DIN A3, DIN A4, DIN A5 usw.

Wie oft kann man ein Blatt Papier falten? Bis zu 7-mal oder öfter?

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Gängige Formate: Wofür sie verwendet werden

A0: Technische Zeichnungen, Druckbögen, Landkarten

A1: Plakate, Geschenkpapier, Flipcharts

A2: Wandkalender, Schreibtisch-Unterlagen, Fahrpläne

A3: Notenblätter, Zeichenblöcke, Zeitungen

A4: Formulare, Magazine, Briefpapier

A5: Notizblöcke, Schulhefte, Prospekte

A6: Flyer, Postkarten, Rezepte vom Arzt

Deutsches Institut für Normung (DIN): Was du wissen musst

  • 🇩🇪

    Das Deutsche Institut für Normung (DIN) mit Sitz in Berlin ist die wichtigste Organisation für Normung in Deutschland. Gegründet wurde es 1917 als "Normenausschuß der deutschen Industrie", seinen heutigen Namen erhielt es 1975.

  • ✔️

    Eine Norm legt die Anforderungen an Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren fest. Aktuell umfasst das Deutsche Normenwerk etwa 34.000 DIN-Normen, also technische Regelungen mit Empfehlungs-Charakter.

  • 🌐

    Normen fördern nicht nur den weltweiten Handel. Sie dienen auch der Rationalisierung und Qualitätssicherung in Wirtschaft, Technik, Wissenschaft und Verwaltung.

  • ⚙️

    Zudem erleichtern Standardisierungen den Alltag: Dadurch finden wir passende Schrauben, passende Abfluss-Rohre oder passende Schuhe.

  • 📝

    Einen Normungs-Antrag kann jeder stellen, Arbeits-Ausschüsse erarbeiten dann den Norm-Entwurf. Vor der Verabschiedung wird der Entwurf öffentlich gemacht und zur Diskussion freigegeben.

  • 🎓

    Insgesamt bringen rund 36.000 Experten aus verschiedenen Fachrichtungen ihr Wissen ein.

  • 5

    Spätestens alle 5 Jahre wird überprüft, ob eine Norm noch dem Stand der Technik entspricht. Ist das nicht der Fall, wird sie überarbeitet oder zurückgezogen.

Vom Fußballtor bis zur Zahnbürste: Alles genormt

Fußballtor
2,44 Meter x 7,32 Meter: Für Fußballtore gilt die europäische Norm DIN EN 748, die...
Grill
Wenn's um Feuer und Flamme geht, sorgt DIN EN 1860-1 bei Grillgeräten für die nötige...
Schnuller
Die Schnuller-Norm ist DIN EN 1400. Mindestgröße des Schildes, Beißfestigkeit...
Schlafsack
Wie warm? Wie groß? Wie strapazierfähig? Um den richtigen Schlafsack für den...
Büschelauszugsprüfung? Ja, die müssen Zahnbürsten über sich ergehen lassen, bevor...
Fußballtor
Grill
Schnuller
Schlafsack
Veröffentlicht: 24.05.2021 / Autor: Heike Predikant