Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Auszubildende in der Metall- und Elektroindustrie

Fachkräftemangel: In diesen Jobs werden Tausende gesucht

Ausbildungsplätze bleiben unbesetzt, einige Branchen suchen erfolglos nach neuen Arbeitskräften: In Deutschland herrscht Fachkräftemangel. Was das für die Gesellschaft bedeutet und welche Chancen sich damit für dich eröffnen.
Auszubildende in der Metall- und Elektroindustrie

Das Wichtigste in Kürze

  • Zahlreiche Branchen in der deutschen Wirtschaft beklagen sich über zu wenig Fachkräfte. Betroffen ist unter anderem das Handwerk, wo jedes Jahr etwa 18.000 Ausbildungsplätze nicht besetzt werden könnten.

  • Mit dem Fachkräftemangel droht ganzen Branchen der Stillstand. So warnen Expert:innen davor, dass beispielsweise Klimaschutz-Ziele nur mit mehr qualifizierten Arbeitskräften erreichbar seien.

  • Verschärfend wirkt die Demografie in Deutschland: Die Generation der Babyboomer geht in den kommenden Jahren in Rente. Dann verabschieden sich mehr Menschen vom Arbeitsmarkt als nachrücken.

Diese Branchen sind besonders betroffen

  • 🏥

    Gesundheits- und Pflegebranche

  • 🏗

    Baubranche

  • 🚛

    Logistik (vor allem Berufskraftfahrer:in)

  • 💻

    Informatik-Branche

  • 🍝

    Gastronomie

Ambulanter Pflegedienst: So hart ist der Job

Ambulanter Pflegedienst: So hart ist der Job

Fachkräftemangel, Unterbezahlung und Mangelbesetzung: Ständig ließt man solche Schlagzeilen über die Pflegebranche. Aber wie stressig ist der Job eines Kranken- bzw. Altenpflegers wirklich?

Das könnte gegen den Fachkräftemangel helfen

  • Gegen den Fachkräftemangel setzen Unternehmen auch auf bessere Teilzeit-Modelle, um so Eltern - in der Praxis vor allem Frauen - wieder mehr in das Berufsleben einbinden zu können. Dabei geht es vor allem um die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

  • Eine Chance für die Besetzung offener Ausbildungsstellen bietet die Migration. Menschen, die nach Deutschland kommen, bekommen so eine wirtschaftliche Perspektive und die Wirtschaft profitiert, da die benötigte Stelle besetzt werden kann.

  • Aus dem Ausland könnten gezielt bestimmte Fachkräfte angeworben werden. So werden Pflegefachkräfte aus Ländern außerhalb der EU nach Deutschland gelockt.

  • Um qualifizierte Arbeitskräfte anzuwerben, greifen Unternehmen vor allem zu einem Mittel: Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Das geht über Lohnerhöhungen - aber auch über Zusatzleistungen oder beispielsweise eine höhere Anzahl an Urlaubstagen.

Das bedeutet der Fachkräftemangel für dich

  • 🤳

    Eine der Ursachen für den Fachkräftemangel sind zahlreiche nicht besetzte Ausbildungsplätze. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, hat eine größere Auswahl und bessere Chancen, genommen zu werden.

  • 💶

    Um Fachkräfte an sich binden zu können, erhöhen Unternehmen die Löhne und sorgen für attraktivere Arbeitsbedingungen. Eine Ausbildung in einer Branche mit Fachkräftemangel eröffnet also die Chance auf ein besseres Einkommen.

  • 🔎

    Aber auch auf Privatpersonen wirkt sich der Fachkräftemangel aus: Wer beispielsweise eine:n Handwerker:in braucht, könnte entweder lange warten müssen - oder höhere Preise bezahlen.

  • 📈

    Auch Produkte können dadurch teurer werden: Unternehmen geben ihre gestiegenen Lohnkosten meist an ihre Kundschaft weiter.

So hat Deutschland Arbeitskräftemangel in der Vergangenheit gelöst

In der Zeit des Wirtschaftswunders in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg spielten Arbeitskräfte aus dem Ausland eine wichtige Rolle. Nur so konnte die durch die wachsende Wirtschaft immer größere Zahl an Arbeitsplätzen auch besetzt werden. Neben ungelernten Arbeitskräften kamen dabei auch Fach-Arbeiter:innen nach Deutschland.

Die Bundesregierung schloss mit Ländern wie Marokko, Portugal, Tunesien und der Türkei Anwerbeabkommen ab. Diese vereinfachten die Einreise und die Einstellung von Arbeitskräften aus dem Ausland.

Veröffentlicht: 20.04.2022 / Autor: Johannes Huyer