Themenseiten-Hintergrund

Zeitumstellung: Warum sie (vorerst) nicht abgeschafft wird

Zweimal im Jahr dieselbe nervige Frage. Wird die Uhr eine Stunde vor oder zurückgedreht? Viel wurde über die Abschaffung der Zeitumstellung diskutiert. Eigentlich sollte es 2021 soweit sein, doch dazu wird es nicht kommen.
Teaserbild: Zeitumstellung: Warum sie (vorerst) nicht abgeschafft wird

Darum geht's genau:

  • An diesem Sonntag werden mit Beginn der Winterzeit die Uhren in Europa ein weiteres Mal eine Stunde zurückgedreht.

  • 😮

    Im März hatte sich das EU-Parlament eigentlich für die Abschaffung der Zeitumstellung im Jahr 2021 ausgesprochen, doch laut EU-Diplomaten ist das bisher nicht in Planung.

  • 🤷‍♂️

    Das Problem: Die meisten EU-Staaten wissen nicht, ob ihnen eine dauerhafte Sommer- oder Winterzeit lieber wäre. Eine einheitliche Lösung für alle Länder zu finden, gestaltet sich als schwierig. Ein Beschluss der EU-Mitgliedstaaten ist aber für die Abschaffung nötig.

  • 🌞

    Bei einer dauerhaften Sommerzeit würde es im (Nord)Westen im Winter sehr spät hell werden. Bei einer dauerhaften Winterzeit würde die Sonne im Sommer im Osten sehr frühmorgens aufgehen.

  • 📑

    Der geplanten Abschaffung vorausgegangen, war eine EU-Online-Umfrage, bei der 84 Prozent der Befragten für die Abschaffung stimmten. Die 4,6 Millionen Teilnehmer stellen aber weniger als 1 Prozent der EU-Bürger dar. Trotzdem war es die mit Abstand erfolgreichste Befragung der Behörde.

Interview mit dem Chronobiologen Prof. Achim Kramer der Charité Berlin: "Wir bekommen einen Mini-Jetlag"

  • Was passiert mit unserem Körper bei der Zeitumstellung?

  • 💬

    Wir bekommen einen Mini-Jetlag. Pro Stunde Zeitumstellung hält dieser 1 bis 2 Tage an. Aufstehen fällt uns schwerer, wir haben Konzentrationsschwierigkeiten und unsere Leistungsfähigkeit ist reduziert - vor allem bei der Zeitumstellung im Frühjahr.

  • Jetzt im Herbst können wir eine Stunde länger schlafen. Fällt uns da die Anpassung an die neue Zeit leichter?

  • 💬

    Ja, denn es ist morgens wieder heller. Licht steuert unseren Schlaf-Wach-Rhythmus. Morgenlicht hilft, uns aufs Aufstehen einzustellen. Bereits im Schlaf bereitet sich der Körper vor: Er produziert mehr vom Stresshormon Cortisol, das Herz schlägt schneller und der Blutdruck steigt.

  • Falls es bald keine Uhrumstellung mehr gibt: Für welche Zeit wären Sie?

  • 💬

    Die Zeitumstellung abzuschaffen, ist eine gute Idee. Ich plädiere dafür, die Winterzeit beizubehalten. Unsere Gesellschaft ist ohnehin schon viel zu früh dran. Die Sommerzeit zwingt uns, viel eher aktiv zu sein, als unsere innere Uhr es uns vorgibt. Bei der Zeitumstellung im Frühjahr etwa steigt die Unfallrate. Die Menschen sind unkonzentrierter.

  • Ist es von Mensch zu Mensch verschieden, wie schnell wir die neue Zeit verinnerlichen?

  • 💬

    Bei manchen Menschen hält der Jetlag den gesamten Sommer an. Ihr Körper kann sich nicht mit der neuen Zeit synchronisieren. Ob wir eher Frühaufsteher oder Nachteulen sind, bestimmen übrigens unsere Gene. Daran können wir nicht viel ändern.

  • Woran erkennen wir denn, dass unsere innere Uhr sich auf die neue Zeit eingestellt hat?

  • 💬

    Eigentlich müssten wir alle ohne Wecker aufwachen. In dem Fall sind unsere innere Zeit und die Sonnenzeit gut aufeinander eingestellt.

So kommt man morgens leichter aus dem Bett

So kommt man morgens leichter aus dem Bett

So kommt man morgens leichter aus dem Bett

Schon wieder 5 Mal die Snooze-Taste des Weckers gedrückt und wertvolle Zeit verschwendet? Wir haben die ultimativen Hacks für einen "guten" Morgen!

Vor- oder zurückstellen? Eselsbrücken für die Zeitumstellung:

  • Im Frühjahr kommen die Gartenmöbel vor die Tür, im Herbst zurück in den Schuppen.

  • Im Winter hinter. Im Herbst stellt man die Uhr also zurück, im Frühjahr eine Stunde vor.

  • Die Zeitumstellung funktioniert wie das Thermometer. Im Frühjahr Plus und im Winter Minus.

Das solltest du dir merken:

  • 🤓

    Tatsächlich steht es noch in den Sternen, wann die Zeitumstellung endgültig abgeschafft wird. Die Bundesregierung ist jedenfalls dafür, dass die Sommerzeit ganzjährig eingeführt wird.

Veröffentlicht: 24.10.2020 / Autor: Galileo