Friseur geschlossen! So schneidest du deine Haare selbst

Friseure haben wegen Corona nach wie vor geschlossen, doch deine Haare wachsen weiter. Eine Friseurin gibt Tipps, wie du deine Haare selbst in Form bringen kannst. Im Clip: So gelingt eine Bob-Frisur mit einem Tütenclip.
12

Das Wichtigste zum Thema Haare selbst schneiden

  • Friseure bleiben wegen der von der Politik beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus weiterhin geschlossen.

  • Sollten die Friseure bald wieder öffnen, dürfte es ziemlich schwierig werden, einen Termin zu bekommen - schließlich will dann jeder wieder einen ordentlichen Haarschnitt.

  • Du kannst dir mit ein paar Tricks die Haare selbst schneiden. Aber: Am besten die Frisur nur in Form bringen - und das auf keinen Fall mit der Bastelschere!

  • Nimm dir ausreichend Zeit für den DIY-Haarschnitt. Mit Geduld und ruhigen Händen passieren weniger Fehler.

  • Noch mehr Tipps, wie du dir deine Haare selbst schneiden kannst, bekommst du jetzt von der Expertin.

Mit diesen Tricks von Naturfriseurin Julia Breitenbücher gelingt dein Haarschnitt

Besser nass oder trocken schneiden?

💬  Ich empfehle trocken. So siehst du den natürlich Fall des Haares besser. In nassem Zustand wirken die Haare oft länger, das kann zu einem kürzeren Ergebnis führen als gewollt. Bei Frauen auch darauf achten, dass kein Knick drin ist, weil man kurz vorher den Zopf aufgemacht hat.

Was gilt es zu beachten?

💬 Eine gute Schere ist sehr wichtig. Die gibt es schon für 2 bis 50 Euro in der Drogerie. Auf keinen Fall eine Nagelschere oder ähnliches verwenden!

Und dann einfach losschneiden?

💬 Auf keinen Fall! Nach dem Kämmen die Haare mit Klammern abteilen. Am besten vier Quadrate - wir orientieren uns an der Linie Stirn bis Nackenspitze und von Ohr zu Ohr. Die einzelnen Quadrate wiederum in Schichten abteilen. Mit der Schere vertikal ansetzen, also von unten vorsichtig fransig reinschneiden. Wer horizontal schneidet, hat wenig Möglichkeiten Fehler zu korrigieren.

Was ist beim Pony wichtig?

💬 Hier machst du am besten rund ein Zentimeter dicke horizontale Schichten. Wenn die erste Schicht schräg wird, kann man es mit den darüber liegenden noch retten. Eher fransig schneiden, von unten mit der Schere rein.

Was tun gegen Spliss?

💬 Einfach Strähnen ganz fest zusammenkordeln. Die kaputten Spitzen stehen automatisch weg. Die kann man dann abschneiden.

Tipps im Umgang mit der Haarschneidemaschine?

💬 Je kürzer der Schnitt, desto schwieriger ist es, selbst Hand anzulegen. Männer können sich oft mit der Haarschneidemaschine behelfen. Am besten zwei verschiedene Aufsätze verwenden - einen kürzeren für die Seiten und den Hinterkopf und einen längeren für oben.

Das brauchst du für den DIY-Haarschnitt

  • Haarschneidemaschine für Kurzhaar-Frisuren
  • Wichtigstes Utensil: Eine geeignete Schere, die du in der Drogerie bekommst
  • Ein grober Kamm für lockige Haare, ein feiner für glatte Haare
  • Klammern zum Abteilen

In China werden angehende Friseure nicht nur ausgebildet, sondern regelrecht gedrillt! Denn die größte Friseur-Salon-Kette hat sich das militärische Image regelrecht zum Vorbild gemacht und das auch in der Ausbildung verankert.

Darauf solltest du unbedingt achten

  • 🤔

    Schneide vorsichtig und nimm dir Zeit! Komplizierte Schnitte solltest du ohnehin dem Friseur überlassen, er hat nicht umsonst eine langjährige Ausbildung.

Hast du dir die Haare schon mal selbst geschnitten?

Veröffentlicht: 14.04.2020 / Autor: Galileo