Themenseiten-Hintergrund

Geheimakte ISIS: Was wirklich hinter der Terrorgruppe steckt

ISIS - der Name steht für Angst und Schrecken. Hier erfährst du alles, was du zu der Terrorgruppe wissen musst. Außerdem: "Uncovered"-Reporter Thilo Mischke war vor Ort und erzählt von seinen Erfahrungen.

Die Geschichte der Terrorgruppe ISIS

  • Im April 2013 gibt sich eine seit dem Irak-Krieg operierende Terrorgruppe den Namen ISIS - „islamischer Staat im Irak und in Großsyrien“. Sie besteht aus mehreren Dschihadistengruppen und der „Al-Qaida im Irak“.

  • Nachdem ISIS-Kämpfer große Teile des Irak und Syriens unter ihre Kontrolle gebracht haben, ruft der mittlerweile getötete Anführer Abu Bakr al-Baghdadi im Juni 2014 das Kalifat „Islamischer Staat“ (IS) aus.

  • Im Gegensatz zum Terrornetzwerk al-Qaida bauen die ISIS-Terroristen staatsähnliche Strukturen auf. In ihrem Herrschaftsgebiet liegt auch die irakische Großstadt Mossul.

  • ISIS hat Mossul zur Hauptstadt ausgerufen, dort auch Zugriff auf einen Verwaltungsapparat und kann so Steuern erheben. Zusätzlich baut die Terrormiliz eine Propaganda-Abteilung auf.

  • Der Angriff auf die nordsyrische Stadt Kobane Anfang 2015 durch die Terrorgruppe wird zurückgeschlagen, die Eroberung wird durch eine internationale Militärkoalition verhindert.

  • Bis Juli 2017 erobern kurdische und irakische Streitkräfte Mossul. Im Oktober muss ISIS auch seine syrische Hochburg Rakka aufgeben. Im Frühjahr 2019 ist die Terrormiliz besiegt, fast das gesamte Territorium ist befreit.

Thilo Mischke war in der ehemaligen Terror-Hochburg - uns gibt er exklusive Einblicke:

  • Wie sieht der Tagesablauf von Menschen bei der Kurdenmiliz aus?

  • 💬

    Du stehst um 4:30 Uhr auf. Um 5 Uhr beginnt der Frühsport. Dann Einsatzbesprechung, danach weiter Training, Waffenkammer auffüllen, Fladenbrot essen, unfassbar viele Zigaretten rauchen, unglaubliche Mengen an süßem Tee trinken und wenn nichts passiert, sieht so der Tag aus. Wenn etwas passiert, ist es unvorhersehbar, was passieren kann.

  • Wie bereitet man sich auf so einen Dreh in Syrien vor?

  • 💬

    Durch die letzten Jahre bei "Uncovered" habe ich viel erfahren und gesehen. Syrien war für mich dann zwar kein Klacks, aber ich wusste, was mich erwartet. Meine Seele konnte sich einigermaßen darauf vorbereiten. Dass dieser Einsatz von allen am verstörendsten werden würde, konnte ich vorher nicht wissen.

  • Wie verändern sich die Menschen durch ihren Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat?

  • 💬

    Ich glaube, es ist nicht unbedingt der Kampf gegen den IS. Wenn Menschen sich im Krieg befinden, dann verändern sie sich alle gleich. Es ist egal, wer der Gegner oder der Freund ist. Sie haben alle weniger Angst vor dem Tod, was sehr erschreckend ist.

  • Hattest du in irgendeiner Situation richtig Angst?

  • 💬

    Ja, Angst um mein Leben und Angst um das Leben meines Teams. In meinem Kopf bin ich immer wieder die ganzen Übungen durchgegangen, die wir für solche Ernstfälle geübt hatten.

  • Was habt ihr für den Ernstfall geübt?

  • 💬

    Wir haben trainiert, wie man sich im Kriegsgebiet verhält, oder wenn einer angeschossen oder entführt wird. Jeder im Team hat hier seine Aufgabe. Ich bin der, der sich immer um die medizinischen Sachen kümmert. Das habe ich am gesamten Team geübt. Ich weiß jetzt, wie ich ein Bein abbinde oder eine Blutung am Bauch stille.

Ausbreitung von ISIS in Syrien und dem Irak

Wie viele Deutsche haben sich der Terrorgruppe angeschlossen?

Etwa 1.000 Deutsche sind nach Angaben der Bundesbehörden bisher in Kampfgebiete der ISIS ausgereist. Sie gelten als mutmaßliche Anhänger der Terrorgruppe. Davon befinden sich etwa 300 bereits wieder in Deutschland. Laut Bundesregierung sind 220 weitere im Irak und in Syrien ums Leben gekommen.

Die meisten der 400 Islamisten, die zwischen 2012 und 2014 aus Deutschland nach Syrien ausgereist sind, sind junge Männer ohne abgeschlossene Ausbildung und mit Vorstrafen. Laut einer Studie des Bundesverfassungsschutzes haben sie sich fast ausnahmslos in der Salafistenszene radikalisiert.

Die Behörden rechnen damit, dass weitere mutmaßliche Anhänger der ISIS in die Bundesrepublik zurückkehren werden.

Wie sich die Terrorgruppe finanziert hat

Anschläge der Terrorgruppe ISIS in Europa

  • Am 13. November 2015 greifen mehr als 10 Attentäter in Paris Cafés, das Fußballstadion Stade de France und den Konzertsaal "Bataclan" an. Sie töten 130 Menschen, 683 werden verletzt.

  • Am Flughafen Brüssel-Zaventem und in der Brüsseler Innenstadt sterben bei 2 Sprengstoffanschlägen am 22. März 2016 35 Menschen. Mehr als 300 Menschen werden verletzt.

  • Am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli 2016, steuert ein Angreifer einen Lastwagen in Nizza in eine Menschenmenge – 86 Menschen sterben, mehr als 400 werden verletzt.

  • Mit einem Lastwagen fährt ein Attentäter am 19. Dezember 2016 über den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin. 12 Menschen sterben, 55 werden verletzt.

  • Bei einem Ariana-Grande-Konzert in Manchester am 22. Mai 2017 tötet ein Selbstmordattentäter 22 Menschen und verletzt mehr als 800.

  • Am 17. August 2017 rast ein Angreifer mit einem Lieferwagen in eine Menschenmenge auf der Flaniermeile Las Ramblas im Zentrum von Barcelona. 14 Menschen werden getötet, mehr als 130 verletzt.

Veröffentlicht: 26.11.2019 / Autor: Johannes Huyer

Noch mehr zum Staunen