Themenseiten-Hintergrund

Hollywood ruft: Mach mit beim neuen Film vom "Gladiator"-Regisseur

Am 25. Juli startet das neue Filmprojekt von Ridley Scott. Es soll einen Tag im Leben von YouTube-Nutzern weltweit zeigen - und du kannst mitfilmen. Wie du an "Life in a Day 2020" teilnimmst - und den Einstieg in die Filmbranche schaffen kannst.

Das Wichtigste zum Thema Life in a Day 2020

  • "Filme deinen Tag, teile deine Story": Am 25. Juli sollen Menschen aus aller Welt ihren Alltag (oder den einer anderen Person) mit der Kamera einfangen und den Beitrag einreichen (siehe unten) - für die Dokumentation "Life in a Day 2020".

  • Der Film wird aus eingesandten Clips zusammengesetzt, die es in die Endauswahl geschafft haben. Premiere soll er beim Sundance Film Festival 2021 feiern, bevor er auf YouTube zu sehen ist.

  • Produzent ist der britische Star-Regisseur Ridley Scott, der unter anderem "Blade Runner" und "Der Marsianer" drehte und 5 Oscars für "Gladiator" bekam. Regie führt der Brite Kevin Macdonald.

  • Die beiden starteten schon mal ein solches Projekt: Für "Life in Day“ (2010) stellten über 80.000 private Filmemacher aus 189 Ländern ihre Aufnahmen zur Verfügung. Aus 4.500 Stunden Material entstand dann der 90-minütige Film. Auf YouTube hat er mehr als 16 Millionen Klicks.

Sei dabei! Der Aufruf zu "Life in a Day 2020"

Das wird dein Tag: Worauf es beim Filmen ankommt

  • Nimm mit deiner Kamera oder dem Smartphone auf, was du der Welt zeigen willst: ein Treffen mit Freunden, dein Stadtviertel, ein bestimmtes Projekt, das "neue Normal" in Corona-Zeiten, eine Person, die du interessant findest.
  • Erzähle in deinem Video (Querformat!) eine persönliche Geschichte. Und überlege dir, wie du die Zuschauer in den Bann ziehst.
  • Halte jede Einstellung lange genug, vermeide häufiges Zoomen und Schwenken der Kamera. Achte auf eine gute Aufnahme- und Sound-Qualität. No-Gos: Filter, Sticker, Spezial-Effekte.
  • Die Länge deines Clips darfst du frei wählen und du kannst ihn in jeder beliebigen Sprache vertonen.
  • In deinem Beitrag sollst du 4 Fragen beantworten: Was ist dir wichtig? Wovor hast du Angst? Was möchtest du an der Welt oder deinem eigenen Leben ändern? Was hast du in deiner Hosentasche?
  • Sobald du eine andere Person filmst, musst du eine unterschriebene Erklärung über die Übertragung von Rechten für Video-Aufnahmen von ihr einholen. Bei Minderjährigen muss ein Elternteil unterschreiben.
  • Dein Video kannst du vom 25. Juli bis 2. August 2020 auf lifeinaday.youtube hochladen. Sollte es für den Film verwendet werden, bekommst du Ende des Jahres Bescheid.

Du würdest gern Schauspieler werden? 5 Tipps

  • Eine Ausbildung (3 bis 4 Jahre) bieten private und staatliche Schauspielschulen an. Auf deren Websites finden sich die jeweiligen Lerninhalte sowie Termine fürs Vorsprechen.

  • Ein Schauspiel-Studium ist ebenfalls möglich - etwa an der "Hochschule für Musik und Theater München" oder der "Universität der Künste Berlin". Abschluss: "Bachelor of Arts". Danach kann man sich in einem Master-Studiengang weiter spezialisieren.

  • Um beim Vorsprechen oder der künstlerischen Eignungsprüfung gute Chance zu haben, empfiehlt sich ein Vorbereitungskurs. Dort erlernst du die Grundlagen der Schauspielerei.

  • Wer vorab mehr über den Beruf des Schauspielers, die Ausbildungsmöglichkeiten und den Schul-Alltag erfahren möchte, kann ein Praktikum machen.

  • In Eigenregie geht‘s auch: Du stellst dir selbst ein Ausbildungsprogramm zusammen und suchst dir dafür die entsprechenden Lehrer.

Klein anfangen: So wirst du Komparse

Ein Komparse wirkt als Darsteller in Film-, Fernseh- und Theaterproduktionen mit. Im Gegensatz zu Statisten, die meist nur im Hintergrund stehen oder sitzen, übernehmen Komparsen kleinere Handlungen. Eine Ausbildung dafür ist nicht erforderlich.

Komparsen-Jobs gibt's viele. Filmemacher, Produktionsfirmen, Theaterhäuser, Video-Produzenten und Casting-Agenturen sind ständig auf der Suche nach Leuten mit schauspielerischem Talent. Wenn du Filmluft schnuppern möchtest, guckst du dich am besten auf Portalen wie de.stagepool.com oder komparse.de um. Auf ufa-talentbase.de kannst du es beim Online-Casting in TV-Serien wie "Unter uns", "GZSZ" oder "Soko Leipzig" schaffen.

Das Must-have: eine Sedcard mit Bildern (Porträts und Ganzkörper-Aufnahmen) und Mini-Portfolio. Damit bewirbst du dich. Bei der Erstellung hilft beispielsweise sedcard24.de. Nimmt dich eine Agentur in ihre Kartei auf, wird deine Sedcard an potentielle Auftraggeber verschickt und mitunter online gestellt.

Komparsen bekommen üblicherweise einen Stundenlohn von rund 10 Euro. Bei Drehs an Sonn- und Feiertagen oder Nachtarbeit wird mehr bezahlt. Und auch dann, wenn man eine spezielle Rolle spielen soll - zum Beispiel eine Leiche.

Komparsen im Film "Gandhi"


Den Statisten-Rekord hält der Film "Gandhi": Am 31. Januar 1981 wurden 100.000 bezahlte Komparsen und 200.000 Freiwillige in Szene gesetzt.
© picture alliance / United Archives

Veröffentlicht: 24.07.2020 / Autor: Heike Predikant

Noch mehr zum Staunen