Künstliche Intelligenz: Werden wir alle zu Mensch-Maschine-Wesen?

Künstliche Intelligenz: Werden wir alle zu Mensch-Maschine-Wesen?

vor 4 Jahren

Halb Mensch, halb Maschine: Was nach Science Fiction oder einem Hollywood Blockbuster klingt, könnte laut Ingenieur Ray Kurzweil schon bald Realität werden. Er ist sich sicher, dass wir bis 2030 alle Hybrid-Wesen sind.

Der amerikanische Zukunftsforscher und Ingenieur Ray Kurzweil stellte seine These auf der Exponential Finance Conference in New York vor. Seiner Meinung nach werden unsere Gehirne irgendwann ständig mit dem Netz verbunden sein. Dafür sollen jedem Implantate eingesetzt werden und uns den Zugang zu Informationen ermöglichen, ohne unser Smartphone oder PCs nutzen zu müssen. Laut Kurzweil werden wir die Zugänge zu dieser Cloud direkt in unsere Gehirne verpflanzen.

Auch spannend: In Dubai Patrouillieren bald Robo-Cops

Zu richtigen Mensch-Maschine-Wesen werden wir durch Nano-Bots, die aus menschlicher DNA gezüchtet werden. Kurzweil meint, dass wir bis 2030 unsere eigene Begrenztheit überschreiten werden und wir hyperintelligente Wesen werden, die ständig mit Informationsquellen verbunden sind. Bis 2040 glaubt der Ingenieur sogar, dass unsere heutigen menschlichen Denkprozesse gänzlich non-biologischen gewichen sein werden.

Auch interessant: Dieser Roboter erholt sich selbstständig von Verletzungen

Wenn man so drüber nachdenkt, dann klingt Ray Kurzweils zukunftsprognose schon etwas gruselig. Der Futurist warnt aber auch selbst vor zu großer Euphorie. Denn diese Entwicklungen würden zu großen Umwälzungen in unserer Gesellschaft führen und uns vor nie dagewesene Herausforderungen stellen. Seiner Meinung nach hat jede Technologie ihre Vorteile, aber auch ihre Tücken.

Diese Japanerin hat einen Roboter als Lebensgefährten:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK