Lohnt sich Musik-Streaming vom Discounter?

Lohnt sich Musik-Streaming vom Discounter?

vor 4 Jahren

Kassetten, CD’s und mittlerweile auch Downloads gehören der Vergangenheit an. Musik wird von immer mehr Menschen gestreamt. Mittlweile gibt es zahlreiche Anbieter auf dem Markt, die in starker Konkurrenz zueinander stehen. Jetzt bietet der erste Discounter neben Tomaten, Käse und Co. seinen Kunden auch Justin Bieber oder die Rolling Stones an.

Auch interessant: Wetten, dass du diesen Unterschied nicht hören kannst?

Spotify, Deezer oder seit diesem Sommer auch Apple Music. Die Namen der großen Musik-Streaming Anbieter in Deutschland sind bekannt. Bisher boten nur Unternehmen Streaming an, bei denen man das vermuten würden. Auch bei Technikkonzern Apple passt ein Musikangebot ins Geschäftsmodell. Doch seit heute verkauft ein Unternehmen Musik, das eigentlich für Lebensmittel bekannt ist. Unter dem Namen Aldi Life Musik hat der Konsumgigant Aldi (Nord und Süd gemeinsam) heute seinen eigenen Streaming-Dienst gelaunched. Dazu ist der Konzern eine Partnerschaft mit dem bereits etablierten Anbieter Napster eingegangen.

Aber lohnt sich die Musik vom Discounter? Damit ihr rausfinden könnt, ob das Angebot für euch in Frage kommt, haben wir den neuen Dienst mit den anderen Anbietern verglichen:

Aldi Life Musik

Preis (Monats-Abo): 7,99€
Titel: ca. 34 Mio. (identisches Angebot wie Napster)
Kostenlose Version: Nein
Probe-Abo: 30 Tage
Offlinemodus für mobile Nutzung: Ja + Apps für Android, iOS und Windows Phone
Besonderheiten: Musik-Flatrate kann direkt mit Aldi-Talk Verträgen kombiniert werden. Große Hörbuchauswahl.

Spotify

Preis (Monats-Abo): 9,99€ (50% Studentenrabatt)
Titel: ca. 30 Mio.
Kostenlose Version: Ja, mit Werbung und geringerer Audio-Qualität
Probe-Abo: 30 Tage
Offline-Modus für mobile Nutzung: Ja + Apps für Android, iOS und Windows Phone
Besonderheiten: Sehr gute individuelle Vorschläge. Große Auswahl an Playlists.

Deezer

Preis (Monats-Abo): 9,99€
Titel: ca. 30 Mio.
Kostenlose Version: Ja, mit Werbung. Songs können nicht direkt ausgewählt werden.
Probe-Abo: 30 Tage
Offline-Modus für mobile Nutzung: Ja + Apps für Android, iOS und Windows Phone
Besonderheiten: Sehr gute Anbindung an Home-Entertainment Anlagen. Große Auswahl an Playlists.

Apple Music

Preis (Monats-Abo): 9,99€ (Familien-Angebot: 14,99€ für 6 Mitglieder)
Titel: ca. 30 Mio.
Kostenlose Version: Nein
Probe-Abo: 90 Tage
Offline-Modus für mobile Nutzung: Ja, aber nur für iOS
Besonderheiten: Eigener Radiosender „Beats1“. Eigenes Social-Media Netzwerk für Musik „Connect“

Durch unsere Übersicht wird klar: Auf den ersten Blick ist kein Nachteil beim Streaming-Dienst vom Discounter erkennbar. Er bietet alles, was die Konkurrenz im Angebot hat und das zu einem günstigeren Preis. Unterschiede werden sich vermutlich erst bei Details in der längeren Nutzung bemerkbar machen. Wem besonders individuelle Musikvorschläge oder Verknüpfungen zu Soundanlagen weniger wichtig sind, liegt mit Aldi nicht falsch. Ein Serviceangebot wie Radiosender, Playlistpflege und dergleichen wird man bei den teureren Diensten eher finden.

Bei allen Musik-Streaming Diensten gibt es eine riesige Musikauswahl für vergleichsweise wenig Geld. Doch wer verdient eigentlich an den Angeboten?

 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK