Matratze wird angehoben

Matratzen im Check: Welche ist die richtige für dich?

Hält die unerschütterliche Supermatratze was sie verspricht? Im Clip machen wir den Test mit einem Glas Rotwein. Plus: Welche Matratzen-Typen es gibt und worauf du beim Kauf achten solltest.
12

Das Wichtigste zum Thema Matratzen

  • "Wie man sich bettet, so liegt man", heißt ein Sprichwort. Und tatsächlich entscheidet die Matratze mit über die Qualität deines Schlafes.

  • Zumal du etwa ein Drittel deines Lebens "verschläfst". Du liegst also ziemlich lange auf deiner Matratze.

  • Bei der Wahl der passenden Matratze spielen viele Faktoren eine Rolle: Schlafposition, Wärmeempfinden, Vorerkrankungen wie Allergien und das Budget.

  • Unerschütterlich soll eine neue Supermatratze sein. Wir haben ein Modell aus Sidney im Video oben getestet.

Was du bei der Wahl deiner Matratze beachten solltest

  • 🥵

    Wärmeempfinden: Schwitzt du eher oder frierst du nachts? Das ist wichtig, denn die unterschiedlichen Materialien speichern die Wärme anders.

  • 🛌

    Schlafposition: Gewicht und Körpergröße sind entscheidend. Liegst du am liebsten auf dem Rücken, auf der Seite oder auf dem Bauch? Das hat je nach Matratze Einfluss auf deine Wirbelsäule.

  • 🤧

    Vorerkrankungen: Du bist Allergiker? Dann solltest du das beim Kauf einer neuen Matratze berücksichtigen. Nicht jedes Material ist dann geeignet. Gleiches gilt für Menschen mit Nackenschmerzen oder Rückenproblemen.

  • 💸

    Budget: Ob 100 Euro oder über 1.000 Euro - die Auswahl ist groß. Und teuer ist nicht immer besser!

  • 🧐

    Praxistest: Du solltest auf jeden Fall einmal Probeliegen und die Matratze selbst testen, um dein Liegegefühl zu spüren. Am besten in Absprache mit dem Händler eine ganze Nacht.

Verschiedene Matratzen-Typen

Welche Naturmatratzen gibt es?

Du willst eine möglichst ökologische Matratze aus natürlichen Materialien? Dann sind Naturmatratzen vielleicht interessant für dich. Sie sind frei von chemischen Lösungsmitteln oder anderen schädlichen Inhaltsstoffen.

Es gibt zum Beispiel Varianten aus verschiedenen Naturfasern, die zu Matten verarbeitet und mit Naturlatex-Schichten kombiniert werden. Die Grundlage ist etwa Rosshaar, Kokosfaser oder Hanf. Naturmatratzen sind aufgrund der aufwendigen Herstellung und Qualität meist recht teuer. Achte am besten auf entsprechende Gütesiegel!

Matratzen im Check

Matratzen im Check

Die billigste Matratze ist die beste! Laut einer neuen Studie von Stiftung Warentest. Aber kann das wirklich stimmen? Mehr zum Testergebnis im Clip.

Was ist eine Zonen-Matratze?

Matratzen werden oft in Zonen unterteilt, die unterschiedlich starke Unterstützung bieten. Ein Beispiel ist die 7-Zonen-Matratze mit Bereichen wie Kopf-Nacken, Lendenwirbel, Waden-Zone etc.

Welche Härtegrade gibt es?

Den Härtegrad deiner Matratze solltest du nach Gewicht auswählen. Dadurch ist deine Wirbelsäule beim Schlafen gerade ausgerichtet ist.

Pflegetipps für deine Matratze

  • 🌀

    Drehen und Wenden: Du solltest deine Matratze regelmäßig wenden. Von der einen auf die andere Seite drehen, aber auch mal Kopf- und Fußende wechseln. Am besten wenn du dein Bett frisch beziehst oder spätestens alle 3 Monate.

  • 🌬️

    Lüften: Schimmel und Hausstaubmilben lassen sich durch regelmäßiges Lüften vorbeugen. Deshalb am Morgen am besten erst mal Fenster öffnen und Frischluft an die Matratze lassen.

  • 🧼

    Reinigen: Hast du schon mal die Bezüge deiner Matratze gewaschen? Nein? Dann wird es Zeit! Am besten alle 3 Monate in die Waschmaschine schmeißen.

Matratze im Test: Worauf schläft man am besten?

Matratze im Test: Worauf schläft man am besten?

Pro Nacht verbringen wir im Schnitt 8 Stunden im Bett, deshalb ist die richtige Matratze sehr wichtig. Doch welche ist die beste? "Galileo" hat eine innovative Luftmatratze, eine nachhaltige Kokosmatratze und eine naturbelassene Rosshaarmatratze getestet.

Veröffentlicht: 18.03.2021 / Autor: Bianca Leppert