Themenseiten-Hintergrund

Wenn die Hitze kommt: Bau dir deine Klimaanlage easy selbst - für 30 Euro

Bei hohen Temperaturen schnell und günstig für Abkühlung sorgen? Nichts leichter als das. Die DIY-Anleitung dafür gibt's im Clip.

Das Wichtigste zum Thema Klimaanlagen

  • Es ist wieder viel zu heiß? Dann bau dir doch ganz einfach eine eigene Klimaanlage wie im Clip. In einen Eimer seitlich Löcher schneiden und Rohre hineinstecken. Einen Ventilator in den Deckel montieren und Eiswürfel in den Eimer füllen. Sobald der Ventilator läuft, strömt kalte Luft aus den Rohren in den Raum.

  • Vorbild bei der Entwicklung von Klimaanlagen ist der menschliche Körper - genauer gesagt das Schwitzen. Verdunstet Schweiß auf der Haut, wird dem Körper Wärme-Energie entzogen, er kühlt ab. Das nennt man adiabatische Kühlung oder Verdunstungskühlung.

  • Als Erfinder der modernen Klimaanlage gilt der US-Amerikaner Willis Carrier. Seine um 1900 erbaute Anlage saugte Luft an, reicherte sie mit fein versprühtem Wasser an und wirbelte sie mit einem Ventilator wieder zurück in den Raum. Effekt: Das Wasser verdunstet, der Raum kühlt ab.

  • Moderne Klimaanlagen funktionieren wie ein Kühlschrank - mit einem Kältemittel, das bei niedrigen Temperaturen verdampft und der Umgebung Wärme entzieht.

Sind Klimaanlagen wirklich Krankmacher?

Ja, manchmal. Das hat 2 Gründe: Wird die Anlage schlecht gewartet, sind die Filter eine ideale Brutstätte für Bakterien, Viren oder Pilzsporen. Die werden dann in den Raum geblasen.

2. Problem ist die Temperatur selbst: Ist sie zu niedrig eingestellt, trocknet die Luft aus - und damit  auch deine Schleimhäute. Die Folgen: juckende Augen, Kratzen im Hals und Erkältungen.

Ebenfalls schlecht für den Körper: Ist der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen zu groß, kann es beim Hinausgehen zu einem Kreislaufkollaps kommen. Deswegen sollte die Temperatur der Klimaanlage gerade im Hochsommer nicht allzu niedrig eingestellt werden.

Cool down: 5 Tipps für die perfekte Abkühlung

  • 🌡️

    Raum- und Außentemperatur sollten maximal 7 Grad auseinander liegen.

  • 🚗

    Und welche Temperatur ist drinnen perfekt? In Büroräumen 20 bis 22, im Auto 25 Grad.

  • 💦

    Die Luftfeuchtigkeit sollte bei 40 bis 60 Prozent liegen. Wird es zu trocken, helfen Luftbefeuchter, Zimmerpflanzen oder -brunnen.

  • Keine Chance für Viren, Bakterien und Pilzsporen: Regelmäßig den Filter reinigen und die Anlage warten.

  • 💨

    Wichtig: Die Lamellen der Klimaanlage sollten so ausgerichtet sein, dass der ganze Raum gekühlt wird. Das funktioniert am besten mit einer steilen Stellung, weil kalte Luft sinkt. So sitzt auch keiner in der unangenehmen Zugluft.

Gigantische Klimaanlage für Pilger

Die Schweizer Firma condair hat in der muslimischen Pilgerstadt Medina in Saudi-Arabien eine riesige Außenluft-Kühlungsanlage gebaut. Auf dem Platz vor der Prophetenmoschee, wo es bis zu 50 Grad Celsius heiß werden kann, stehen hunderte Sonnenschirme mit integrierter "Klimaanlage". Hier wird Wasser versprüht. Die Temperatur auf dem 15 Hektar großen Gelände (entspricht etwa 21 Fußballfeldern) soll dadurch um bis 10 Grad Celsius sinken.

Veröffentlicht: 02.08.2020 / Autor: Galileo

Noch mehr zum Staunen