Themenseiten-Hintergrund

Leben ohne Müll - Geht nicht? Geht doch

Die Vermüllung unseres Planeten muss aufhören. Das fordert die "Zero Waste"-Bewegung. Wir verraten dir, wie du mit simplen Tricks deine Abfallmenge reduzierst.

Das Wichtigste zum Thema Zero Waste

  • Die Idee hinter "Zero Waste": Du sollst so leben, dass du wenig bis keinen Müll hinterlässt.

  • Dafür wird ein Leben nach den 6 Rs empfohlen: Refuse, Reduce, Re-Use, Repair, Recycle, Rot. Mehr dazu erfährst du weiter unten.

  • 150 Millionen Tonnen Plastik treiben aktuell in den Weltmeeren. Forscher erwarten eine Verdoppelung bis 2030. Mehr als 800 Tierarten sind dadurch bedroht.

Hilfe, der Müll geht ja gar nicht weg

Die goldenen Rs

Refuse: Weigere dich, Verpackungsmüll anzunehmen.

Reduce: Reduzier', wie viel du kaufst. Wäge vorher ab, was du wirklich brauchst.

Re-Use: Auf Flohmärkten vorbeizuschauen lohnt sich. Für deinen Geldbeutel die Umwelt.

Repair: Dein Lieblingspulli hat ein Loch? Flick ihn. Auf YouTube gibt es für fast jedes Problem ein Tutorial.

Recycle: Schmeiß deinen Abfall in die richtige Tonne. Nur so kann er recyclt werden.

Rot: Nutz die Biotonne, zum Beispiel für Bananenschalen. Dort können sie verrotten und sich in Kompost verwandeln.

Was passiert, wenn wir Müll falsch trennen?

Was passiert, wenn wir Müll falsch trennen?

Was passiert, wenn wir Müll falsch trennen?

Halbvolle Joghurtbecher im Biomüll oder Plastik im Altpapier - ist das so schlimm? Wir erklären es dir im Clip.

So viel wird in Deutschland weggeworfen

  • 🚮

    Gut 225 Kilo Müll wirft jeder Deutsche pro Jahr weg. Demnach fielen insgesamt 18,7 Millionen Tonnen in Deutschland an.

  • ⬆️

    Seit 2005 ist das durchschnittliche Müllaufkommen in Europa um 8 Prozent gesunken. In Deutschland ist es aber um 9 Prozent angewachsen.

  • 🔄

    In Deutschland wird 64 Prozent des Mülls recycelt. Im EU-Durchschnitt sind es 44 Prozent.

Weniger Müll zuhause: So geht's

Weniger Müll unterwegs: Das sind die besten Tricks

Was gehört in welche Tonne? Teste dich im Quiz

Veröffentlicht: 03.06.2020 / Autor: Carolin Teuber