Themenseiten-Hintergrund

Schach, Voltigieren, Farsi – sind das Abifächer? In 100 Sekunden weißt du‘s

Mathe, Deutsch, Englisch und Geschichte kennt jeder. Aber kennst du auch diese verrückten Fächer?

Das Wichtigste zum Thema Verrückte Abifächer

  • Das Abitur ist der höchste Schulabschluss in Deutschland und berechtigt zum Studium an sämtlichen Hochschulen hierzulande. Geprüft wird in 4 oder 5 ausgewählten Fächern, die Noten fließen in die Durchschnittsnote des Reifezeugnisses ein.

  • Die Fächerkombination hängt ebenfalls vom jeweiligen Bundesland ab. Meistens jedoch muss mindestens je ein Kurs aus den Bereichen Mathematik/Naturwissenschaften, Sprache/Literatur/Kunst sowie Gesellschaftswissenschaften gewählt werden.

  • Neben Mathe, Deutsch und Geschichte stehen auch "verrückte" Fächer auf deutschen Stundenplänen: Glück, Bienenkunde, Zukunft. Durch Schachunterricht soll die Konzentrationsfähigkeit verbessert und strategisches Denken vermittelt werden - das Sportgymnasium Dresden etwa bietet es als Abiturfach an.

  • Schüler in Hamburg konnten 2018 erstmals Abiturprüfungen in Arabisch, Farsi und Italienisch ablegen. Das Fremdsprachenangebot werde stetig weiter ausgebaut, heißt es, da rund die Hälfte der Hamburger Schüler einen Migrationshintergrund habe.

  • Auch auf dem Rücken eines Pferdes kann man - akrobatisch - Abitur machen! In Niedersachsen gehört das Voltigieren zum Prüfungsfach Sport.

  • Andere Länder, andere Fächer: In Italien wird nun Klimaschutz unterrichtet, in Dänemark lernen Schüler seit 2018 "Unternehmergeist", in Australien ist Surfen nicht nur ein Freizeitspaß. Und in New York gibt es die FDNY High School for Fire and Life Safety, wo künftige Lebensretter die Schulbank drücken.

Veröffentlicht: 22.01.2020 / Autor: Heike Predikant

Noch mehr zum Staunen