Themenseiten-Hintergrund

Streaming-War: Der nächste Player ist online - und ein ganz neuer Anbieter kommt im April

Der Streaming-Markt boomt - nicht nur wegen Netflix und Amazon Prime. Seit Neuestem dabei: Disney+. Und in Kürze kommt noch ein Anbieter auf den Markt - mit einem ganz neuen Konzept.

Das Wichtigste zum Thema Streaming Wars

  • Der Kampf auf dem Streaming-Markt geht weiter, seit dem 24. März ist Disney+ am Start.

  • Im April startet mit Quibi ein weiterer Streaming-Dienst - mit einem einzigartigen Konzept. Mit prominenter Unterstützung wie zum Beispiel Steven Spielberg und Leonardo DiCaprio produziert das Start-Up Serien und Filme ausschließlich fürs Smartphone. Budget: 1,75 Milliarden Euro.

  • Damit herrscht noch mehr Konkurrenz. Aber gut so, denn jeder vierte Deutsche streamt - am liebsten auf Amazon Prime. Weltweit ist Netflix der gefragteste Anbieter - mit über 160 Millionen Usern aus rund 200 Ländern.

  • Fernsehen ist weiterhin beliebt - über 200 Minuten täglich glotzt der Deutsche im Schnitt. Aber auch die TV-Mediatheken sind auf dem Vormarsch.

  • Wie soll man bei dem wachsenden Angebot noch durchblicken? Wir helfen dir.

Das sind die neuesten Streaming-Anbieter auf dem Markt

  • 🐭

    Disney+: Hier kannst du all deine Disney-Kindheitshelden sehen. Außerdem: neue, exklusive Produktionen, Pixar- und Marvel-Filme, Star Wars und National-Geographic-Inhalte. Start: 24. März 2020. Kosten: 6,99 Euro im Monat.

  • 📱

    Quibi: Eigens für das Smartphone produzierte Serien mit 4 bis 10 Minuten langen Folgen. Der Clou: Das Handy wird zum Erzähler, zum Beispiel könnte der eigene Messenger in die Story eingebunden sein. Start in den USA: April 2020, bald soll Deutschland folgen. Kosten: mit Werbung 5 Dollar, ohne Werbung 8 Dollar im Monat.

  • 🍏

    Apple TV+: Der Streaming-Dienst bietet Filme und Serien - viele davon eigenproduziert und mit bekannten Schauspielern. Serien-Highlights: ''The Elephant Queen'', ''Dickinson'', ''For all Mankind''. Verfügbar seit 1. November 2019. Kosten: 4,99 Euro im Monat.

Sag mir, was du magst, und ich sag dir, wo du streamst

  • 👀

    Serien-Junkie: Internationale Serien sind dein Ding? Der Streaming-Gigant Netflix bietet dir ein riesiges Angebot für deinen Serien-Marathon. Amazon Prime hat ebenfalls eine große Auswahl an Filmen und Serien.

  • 🎪

    Show-Enthusiast: Fernsehen, aber wenn du Bock hast? Auf Joyn findest du 50 Sender auf einmal. Hier kannst du dir deine Lieblings-Sender, Shows, Serien und (Reality-)Dokus reinziehen -Made in Germany und international. Seit Dezember gibt es auch Joyn+, ein Abomodell mit zusätzlichen Serien sowie Eigenproduktionen.

  • 🐳

    Doku-Freak: Tiere, Pflanzen, Sensationen – dabei kannst du so richtig abschalten? Eine große Doku-Auswahl findest du auf Netflix, Amazon Prime und in TV-Mediatheken (wie Kabel Eins Doku, ARD, ZDF etc.)

  • Sport-Fan: Du zählst die Tage zur nächsten Bundesliga, dein Herz schlägt für Formel 1 oder Basketball? Dann ist Sky Ticket im wahrsten Sinne deine Eintrittskarte zu Action in HD-Qualität.

  • 🎬

    Film-Liebhaber: Du magst es klassisch und beamst dich gern nach Hollywood? Dann bist du gut bei Maxdome aufgehoben. Unter den rund 10.000 Filmen findest du sicher den Streifen deiner Wahl.

  • 🗽

    Independent-Verfechter: Du stehst auf Special Interest Filme und internationale Independent Streifen in Original-Version? Dann hält Pantaflix ein gelungenes Menü für dich bereit. Filme, Serien, Dokus - tob dich aus!

Binge-Watching - wenn du mit dem Gucken nicht mehr aufhören kannst

 

"Binge-Watching" kommt von "Binge-Drinking", also Komasaufen. Gemeint ist der Episoden-Rausch, der uns bei einer neuen Lieblingsserie überkommt.

Schuld ist der "Cliffhanger" - dieser eine spannende Moment am Ende der Serie, der uns neugierig auf die Fortsetzung macht.

Der Unterschied zu früher: Dank Streaming müssen wir keine Woche lang warten, bis die nächste Folge kommt. Sie startet einfach automatisch. Wir suchteln also, weil wir es können.

Einfach mal abschalten - so bleiben deine Lieblingsserien unvergesslich

Binge-Watching macht vergesslich, fanden Forscher heraus. Das Prinzip ist das gleiche wie beim Lernen: Presst du einen Tag vor der Klausur alles Wissen ins Kurzzeitgedächtnis, ist es ziemlich schnell wieder weg. Bereitest du dich dagegen mehrere Tage darauf vor, erinnerst du dich auch langfristig daran.

Nach einem ausgiebigen Serien-Marathon schläfst du auch schlechter. Deshalb: Einfach mal abschalten oder mindestens 1 Stunde früher aufhören, bevor du ins Bett gehst.

 

Veröffentlicht: 25.03.2020 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau

Noch mehr zum Staunen