Studie beweist: So lang ist der Durchschnitt
Life,

Studie beweist: So lang ist der Durchschnitt

vor 3 Jahren

Wenn unter Teenagern die Diskussion um „die Länge“ aufkommt, dann dürfen sich die Science-Nerds in Zukunft freuen. Denn sie haben jetzt die wissenschaftlichen Fakten dazu parat. Das Urologie-Fachmagazin BJU International hat in einer Studie über Penislängen herausgefunden, wer wirklich über dem Durchschnitt liegt.

Aber solche Studien gab’s doch schon öfter, oder? Richtig. Aber die Forscher der aktuellen Arbeit haben vor allem eines anders gemacht: Sie haben die Probanten nicht – wie in den meisten anderen Erhebungen geschehen –  selbst Hand anlegen lassen. Da schummeln nämlich viele oder messen versehentlich falsch. Stattdessen wurden nur Messungen von medizinischem Fachpersonal herangezogen. Um die Aussagekraft zu erhöhen, fasste man außerdem mehrere dieser verlässlichen Klein-Studien zu einem großen Datensatz zusammen und bediente sich aus verschiedenen Ländern und Kontinenten.

Auch interessant: So gewinnst du bei Schnick-Schnack-Schnuck

Die Wissenschaftler kamen so zu einigen interessanten Erkenntnissen. Mit der Größe der Füße oder des Daumens hat die Länge zum Beispiel nichts zu tun. Überhaupt scheint es kein anderes Körperteil zu geben, das irgendeinen Rückschluss darauf zulässt.

Und jetzt endlich die Antwort, auf die ihr alle wartet: Die durschnittliche Länge des männlichen Penisses ist 9,16 Zentimeter im unerigierten und 13,12 Zentimeter im erigierten Zustand. Und damit können wir diese jahrhundertealte Diskussion auch mal für beendet erklären.

Auch interessant: So bringt ihr jemanden dazu, sich in euch zu verlieben

Die Forscher beschäftigen sich übrigens nicht aus Jux und Dollerei mit diesem Thema. Die Arbeit soll Urologen bei der Beratung von Patienten und der Diagnose von Krankheiten dienen.

Die gesamte Studie könnt ihr  hier nachlesen. 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: