Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Life
Taipeh, die Hauptstadt von Taiwan, mit dem berühmten Wolkenkratzer Taipei 101

Taiwan-Konflikt: Warum sich die Lage in Asien gerade zuspitzt

Mit weiteren Drohungen hat China auf den Besuch der US-Politikerin Nancy Pelosi in Taiwan reagiert. Wir klären die Hintergründe des Konflikts - und welche Rolle die USA dabei spielen.
Taipeh, die Hauptstadt von Taiwan, mit dem berühmten Wolkenkratzer Taipei 101

Das Wichtigste zum Taiwan-Konflikt

  • China betrachtet die Inselrepublik Taiwan nicht als eigenständiges Land, sondern als Teil Chinas. Die USA hingegen sind ein enger Verbündeter der Regierung in Taipeh und treten auch als Schutzmacht auf.

  • Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, hat Anfang August Taiwan besucht. Pelosi ist die erste ranghohe US-Politikerin seit 1997, die das Land offiziell besucht.

  • Das sieht China als Provokation. Das Land startete als Reaktion ein Militär-Manöver rund um Taiwan, teilweise wohl auch im taiwanesischen Hoheitsgebiet. Außerdem schränkte China den Handel mit dem Inselstaat ein.

  • Du willst mehr über die Hintergründe des Streits um die Unabhängigkeit Taiwans wissen und wie wichtig der Inselstaat für die Welt ist? Dann lies weiter.

Warum ist Pelosi nach Taiwan gereist?

US-Politikerin Nancy Pelosi bei einer Pressekonferenz mit Tsai Ing-wen, Präsidentin von Taiwan


Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, wollte mit ihrem Besuch in Taiwan ein Zeichen setzen, wie sie auf einer Pressekonferenz mit Tsai Ing-wen, Präsidentin von Taiwan, erklärte.
© picture alliance / ZUMAPRESS.com | Taiwan Presidential Palace Via Z

Pelosi betonte bei der Pressekonferenz, die USA würden ihre "Verpflichtung gegenüber Taiwan nicht aufgeben". Weiter sagte sie: "Heute steht die Welt vor der Wahl zwischen Demokratie und Autokratie." Die US-Regierung betonte aber auch, dass der Besuch nichts an der Ein-China-Politik der USA ändere. Demnach unterhalten die USA offizielle diplomatische Beziehungen nur mit Peking. (Mehr dazu unten)

Die chinesische Führung hat die US-Regierung mehrfach vor einem Besuch Pelosis in Taiwan gewarnt. So sagte der chinesische Staatspräsident Xi Jinping in einem Telefonat mit US-Präsident Joe Biden: "Diejenigen die mit dem Feuer spielen, werden daran zugrunde gehen."

Chinesische Militär-Flugzeuge haben sich in den letzten Monaten immer wieder Taiwan genähert. Die chinesische Regierung schickte außerdem Kriegsschiffe durch die Straße von Taiwan, eine Meerenge zwischen Taiwan und dem chinesischen Festland.

Darum geht es im Konflikt zwischen China und Taiwan

  • 🏝

    Taiwan ist eine Insel vor der südöstlichen Küste Chinas. Dazwischen liegt die Straße von Taiwan, deren Mitte im Konflikt eine wichtige Trennlinie markiert.

  • 🇨🇳

    Die chinesische Regierung betrachtet Taiwan als Teil Chinas. Dafür soll es eine "Wiedervereinigung" mit der "abtrünnigen Provinz" geben. Diese könne laut chinesischen Regierungs-Angaben auch mit Waffengewalt erfolgen.

  • 1️⃣

    Bis 2049 will Xi Jinping China zur führenden Weltmacht machen. Die Übernahme Taiwans gilt dabei als wichtiger Meilenstein.

  • 🚫

    Einen Austausch zwischen Taiwan und anderen Staaten, wie den USA, betrachtet die chinesische Regierung als Einmischung in inner-chinesische Angelegenheiten.

  • 🗣

    Taiwan ist seit den 90er-Jahren eine Demokratie. Die Mehrheit der Bevölkerung lehnt unter anderem deshalb eine Vereinigung mit dem kommunistischen Ein-Parteien-Staat China ab.

  • 🇹🇼

    Die 2016 gewählte taiwanesische Präsidentin Tsai Ing-wen befürwortet eine Unabhängigkeit Taiwans. Ihre Anhänger:innen unterstützen eine formelle Unabhängigkeitserklärung. Die Beziehungen zwischen China und Taiwan haben sich seitdem verschlechtert.

  • 🚨

    Während vor einigen Jahren eine militärische Einnahme Taiwans durch China unwahrscheinlich erschien, sehen Expert:innen die Situation inzwischen anders. Das chinesische Militär wurde mit Kampf-Flugzeugen und unterschiedlichen Raketen-Systemen massiv aufgerüstet.

  • 🇺🇸

    Im Mai 2022 hatte Biden bekräftigt, Taiwan im Falle eines chinesischen Angriffs militärisch verteidigen zu wollen. Ob damit aber nur Waffenlieferungen oder auch der Einsatz von US-Soldat:innen gemeint ist, ist unklar.

Die Lage von China und Taiwan

China vs. Taiwan

China verfügt über eine Fläche von 9,6 Millionen Quadratkilometer und hat 1,4 Milliarden Einwohner:innen. Die Amtssprache ist Hochchinesisch, das Land wird autokratisch von einer Partei regiert. Beim Bruttoinlandsprodukt liegt China weltweit auf Rang zwei. Zum Vergleich: Deutschland belegt Platz vier.

In Taiwan leben auf 35.980 Quadratkilometern 23 Millionen Menschen. Im Vergleich: China ist 266 Mal so groß und hat 60 Mal mehr Einwohner:innen. Als Amtssprache gilt Hochchinesisch. Taiwan besitzt eine der stabilsten Demokratien in Asien. Die Volkswirtschaft in Taiwan ist nach BIP weltweit auf Rang 22, noch vor Ländern wie Schweden, Österreich, Belgien und Israel.

Die Geschichte Taiwans

  • 1945 gab Japan nach der Niederlage im Zweiten Weltkrieg Taiwan an China zurück. Allerdings hatten die Menschen in Taiwan kulturell und wirtschaftlich viel von Japan übernommen und konnten wenig Gemeinsamkeiten mit der chinesischen Lebensweise erkennen.

  • Eine starke Abwendung von China vollzog sich 1949: Nach dem Sieg der Kommunisten mit Mao Tsetung im Bürgerkrieg zogen sich die unterlegenen Kuomintang nach Taiwan zurück.

  • Chiang Kai-shek, Anführer der Kuomintang, reklamierte mit seinen Anhängern auf Taiwan die Herrschaft über China. Gleiches beanspruchte allerdings auch Mao Tsetung.

  • Folglich gab es zwei Chinas: Die Volksrepublik China mit der Hauptstadt Peking auf dem chinesischen Festland und die Republik China, bei dem Taipeh auf Taiwan die Hauptstadt ist. Beide beharrten aber auf der Ein-China-Politik: Jedes Land darf nur Beziehungen zu einem der beiden Chinas pflegen.

  • Im Kalten Krieg unterhielten westliche Staaten diplomatische Beziehungen zur Republik China auf Taiwan, während Staaten des Ostblocks Peking als Hauptstadt Chinas akzeptierten.

  • 1979 kannte die USA erstmals Peking als Hauptstadt Chinas an - und nicht mehr Taipeh. Damit wurden die diplomatischen Beziehungen zwischen den USA und Taiwan formell abgebrochen. Gleichzeitig verpflichtete sich die US-Regierung im Taiwan Relations Act, Taiwan mit Waffen zur Selbstverteidigung zu versorgen.

  • Auch die Mehrheit der westlichen Staaten änderte ihre Politik und akzeptierte die Volksrepublik China als diplomatische Vertreterin Chinas. Damit verlor Taiwan die allermeisten seiner internationalen diplomatischen Beziehungen.

Diesen Einfluss hat Taiwan auf die Welt

  • 💻

    In Taiwan werden etwa 60 Prozent der weltweit produzierten Halbleiter hergestellt. Wichtige Handelspartner sind damit amerikanische Tech-Unternehmen, aber auch mit China ist die taiwanesische Wirtschaft eng verbunden.

  • 📉

    Wie wichtig die ausreichende Versorgung mit Halbleitern für die Weltwirtschaft sind, zeigte sich in der Chip-Krise. Zahlreiche Branchen wie die Autoindustrie waren davon betroffen.

  • 🌏

    Seine Lage macht Taiwan begehrt: Für China ist die Insel ein wichtiger Schritt für die Ausbreitung im Pazifik. Die USA sehen Taiwan ebenfalls als strategisch wichtig in seiner Lage vor dem chinesischen Festland.

Konflikte in der chinesischen Geopolitik

  • Hongkong ist eine Metropole an der Südküste Chinas, die bis 1997 unter britischer Kolonialherrschaft stand. China übernahm die Kontrolle über Hongkong - unter Zusicherung einer Sonderverwaltungszone mit hoher Autonomie. Die Autonomie wurde von der chinesischen Regierung immer weiter eingeschränkt, Massenproteste waren die Folge. Mit dem umstrittenen Sicherheits-Gesetz hat China seit 2020 direkten Einfluss auf Hongkong. Menschenrechts-Organisationen sprechen im Zusammenhang mit dem Gesetz von "Polizei-Staat".

  • Nachdem Tibet zwischenzeitlich eigenständig war, wurde es 1951 von der chinesischen Volksbefreiungsarmee eingenommen. Der Dalai Lama, damaliges Oberhaupt der tibetischen Regierung, musste fliehen. Immer wieder kommt es zu Unruhen, die von den chinesischen Sicherheitsbehörden niedergeschlagen werden. Die tibetische Bevölkerung wird unterdrückt.

  • In der autonomen Region Xinjiang begeht China Leaks zufolge Menschenrechtsverletzungen gegen Uiguren. Nach Unruhen in der Region 2013 werden Mitglieder der mehrheitlich muslimischen Volksgruppe in Umerziehungslager gesperrt.

  • Rohstoff-Vorkommen und Fisch-Gründe machen das Südchinesische Meer für China interessant. Die Regierung in Peking erhebt Anspruch auf 80 Prozent der Fläche zwischen China, Vietnam, den Philippinen und Malaysia. Vor allem mit Vietnam kam es immer wieder zu militärischen Zusammenstößen.

Veröffentlicht: 03.08.2022 / Autor: Johannes Huyer