Galileo WM CopyCreated with Sketch.
Reptiloide

Verschwörungstheorie: Kontrollieren Reptiloide die Welt?

Angela Merkel, Mark Zuckerberg und die englische Queen: Sie alle sind in Wahrheit außerirdische Echsenmenschen. Das glauben zumindest Anhänger:innen des Reptiloiden-Verschwörungsmythos. Aber wie kommen sie bloß darauf?
Reptiloide

Das Wichtigste zum Thema Reptiloide

  • Reptiloide sind fiktive Wesen und eine Kreuzung aus Mensch und Reptil. Sie kommen in vielen Science-Fiction-Romanen vor.

  • Echsenmenschen aber auch stehen im Zentrum einer besonders skurrilen Verschwörungserzählung, bei der zusätzlich [Außerirdische] (https://www.galileo.tv/weltall/aliens-kontakt-mit-ausserirdischen-exo-soziologen/) eine Rolle spielen.

  • Reptiloide mischen sich angeblich unerkannt unter die Bevölkerung und steuern heimlich das Geschehen in Politik und Wirtschaft. Ihr angebliches Ziel: Sie wollen alle Menschen versklaven.

  • Zu den Reptiloiden gehören laut dem Mythos mächtige Politiker:innen wie die Clintons und Angela Merkel, aber auch die Königin von England, der frühere Papst Benedikt XVI. oder Mark Zuckerberg.

  • Mit dem Reptiloiden-Glauben verknüpft sind weitere häufig antisemitische Verschwörungsmythen, zum Beispiel der von der New World Order (NWO) und einer angeblichen Weltelite.

  • So skurril die Vorstellung auch ist - 4 Prozent der US-Amerikaner:innen sind laut einer Umfrage überzeugt, dass Echsenmenschen unter uns leben.

Mythos Echsenmensch

Die Menschheit wird von einer geheimen Elite gesteuert: Davon gehen mehrere Verschwörungsmythen aus. Je nach Erzählung sind das die Rothschilds, die Geheimorganisation der Bilderberger, Bill Gates - oder eben Echsenmenschen.

Die Reptiloiden sollen zwar außerirdisch, aber von Menschen kaum zu unterscheiden sein. Bei Bedarf verwandeln sie ihre Gestalt. Dafür brauchen sie allerdings menschliches Blut.

Die Echsenmenschen sind also gleichzeitig Aliens und Vampire. Manchmal werden sie auch als Pädophile oder als Höllenwesen beschrieben.

Weil sie so menschlich aussehen, kann die Reptiloiden kaum jemand entlarven. Nur ab und zu verraten sie sich: Dann blitzen kurz schlitzförmige Echsenaugen auf. Als "Beweise" führen Verschwörungsgläubige YouTube-Videos und Fotos an.

Tatsächlich handelt es sich dabei entweder um optische Täuschungen oder um Manipulationen.

Reptiloide nehmen angeblich jetzt schon Schlüsselrollen in der Gesellschaft ein. Sie wollen demnach die Menschen zu Sklav:innen einer neuen Weltordnung machen.

Zu den Echsenmenschen sollen viele bekannte Persönlichkeiten gehören, etwa Ex-Papst Benedikt XVI., Bill Gates, Queen Elisabeth II., Angela Merkel, Bill und Hillary Clinton, Barack Obama, Greta Thunberg und Mark Zuckerberg.

Woher kommen die Echsenmenschen angeblich?

  • 🌌

    Reptiloide sind Außerirdische aus dem Sternbild des Drachen, so die Verschwörungserzählung. Das Sternbild gibt es tatsächlich, es befindet sich zwischen Großem und Kleinem Bär am Himmel.

  • 👽

    Die Aliens sind angeblich vor langer Zeit auf der Erde gelandet und haben sich unter die Bevölkerung gemischt.

  • 🌍

    Manche sind sicher, dass die Echsenmenschen im Inneren der Erde hausen - denn die soll in Wahrheit hohl sein. Von dort aus steuern die Aliens die Menschen über implantierte Chips fern.

  • 👹

    Eine weitere Legende geht davon aus, dass Echsenmenschen im Bund mit dem Teufel stehen - also von der Hölle auf die Erde gekommen sind.

Reptiloide: Vermeintliche Erkennungszeichen der Echsenmenschen

Echsenmenschen oder Reptiloide

Wie verbreitet ist der Reptiloiden-Mythos - und warum glaubt jemand daran?

  • 12 Millionen US-Amerikaner:innen sind davon überzeugt, dass Echsenwesen existieren und eine Neue Weltordnung eingeführt haben, so eine Umfrage von Public Policy Polling. Das sind 4 Prozent der Bevölkerung.
  • Auch in Großbritannien gibt es laut Bundeszentrale für politische Bildung einige Echsenmenschen-Gläubige. Wie viele es in Deutschland sind, ist nicht bekannt.
  • Aber warum glaubt jemand, die bizarre Idee sei real? Die Forschung geht davon aus, dass Menschen oft einfache Erklärungen für komplexe Vorgänge suchen.
  • Verschwörungsgläubigen erscheinen Echsenmenschen dann plausibler, als dass Politik und Wirtschaft so funktionieren, wie sie es tun. Der Mythos dient auch als Ventil, um mit Ängsten umzugehen.
  • Dabei ist die Wissenschaft ganz klar: Biologisch sind Kreuzungen zwischen Menschen und Reptilien nicht möglich. Dazu sind die Arten viel zu unterschiedlich.
  • Außerdem haben Reptilien im Vergleich viel kleinere Gehirne als Menschen: Sie wären gar nicht in der Lage, Weltherrschafts-Pläne auszuhecken.

Woher kommt die Theorie einer Echsenmenschen-Elite?

  • 📺

    Reptilienwesen tauchen immer wieder in Science-Fiction-Erzählungen auf, etwa in TV-Serien wie "Star Trek", "Doctor Who" oder "V - Die außerirdischen Besucher kommen" - oder in Filmen wie "Enemy Mine" (1986).

  • 📕

    Reptilienartige Kreaturen haben heimlich die Herrschaft übernommen: Davon handelt die Fantasy-Kurzgeschichte "The Shadow Kingdom" von 1929. Autor Robert E. Howard hat mit seinen Schlangenmenschen wahrscheinlich den Mythos erschaffen.

  • Populär machte die Reptiloiden der frühere Torwart und Sportreporter David Icke. Der Brite verbreitet seit Mitte der 90er-Jahre rechtsesoterische Verschwörungsideen.

  • 🛸

    In seinem Buch "The Biggest Secret" warnte Icke 1999 vor Reptiloiden mit besonderen Genen. Es soll sich um eine Kreuzung aus Aliens und Menschen handeln.

  • Die Vereinigung der Aliens mit Menschen wird laut Icke schon in der Bibel erwähnt. Im 1. Buch Mose 6,4 ist von "Gottessöhnen" und "Menschentöchtern" die Rede, die gemeinsam Kinder bekamen.

New World Order, geheime Eliten, hohle Erde: Diese Mythen sind mit Reptiloiden verknüpft

  • Die Idee von Echsenmenschen hat Schnittmengen mit anderen Verschwörungserzählungen. Einige davon rechtsextrem und antisemitisch.
  • Einige denken, dass die in Wahrheit Erde flach ist. Andere dagegen meinen, sie sei hohl. Im Inneren des Erdballs sollen dann je nach Legende Echsenmenschen, nicht näher bezeichnete "Lichtgestalten" oder Nazis wohnen, die nach dem Zweiten Weltkrieg dorthin geflohen sind.
  • Vor allem rechtsextreme Kreise verbreiten Angst vor einer angeblichen New World Order (NWO): Finstere Eliten sollen demnach eine autoritäre Weltregierung errichten wollen.
  • Um die Menschheit zu unterjochen, benutzen sie wahlweise Chemtrails oder implantierte Chips. Lockdowns während der  Corona-Pandemie sind für die Verschwörungsgläubigen ein Indiz, dass die NWO schon eingeführt wurde.
Veröffentlicht: 01.07.2021 / Autor: Claudia Frickel