Themenseiten-Hintergrund

Frage des Tages: Wie war das mit dem Reißverschlussverfahren nochmal?

Das Prinzip des Reißverschlussverfahrens ist eigentlich ganz einfach. Warum sich so viele nicht daran halten - und was dann droht.

Darum geht's genau

  • 🤔

    Du ärgerst dich über Autofahrer, die bis zum Hindernis fahren, und erst dann die Spur wechseln? Solltest du nicht, denn sie machen es genau richtig.

  • 😳

    Wenn du zu früh einfädelst, machst du es falsch! Besser ist es, ruhig zu bleiben und solange wie möglich weiterzufahren. Oft geht es auf der Spur, die aufgelöst wird, auch schneller voran.

  • 😮

    Wenn sich Autofahrer zum Beispiel vor Baustellen nicht an das Reißverschlussverfahren halten, kann das zu Stau führen.

Das sind die häufigsten Fehler - und so funktioniert das Reißverschlussverfahren

Mit Rüdiger Born, dem Geschäftsführer des Bundesverbands Niedergelassener Verkehrspsychologen, sprechen wir darüber, warum sich nicht jeder an das Reißverschlussverfahren hält

  • 💬

    Dass die Leute häufig schon lange vor dem Hindernis die Spur wechseln, mag daran liegen, dass es unseren Werten entspricht, vorausschauend zu fahren.

  • 💬

    Viele Autofahrer sind vor dem Spurwechsel nervös. Sie haben Angst, dass die Situation vor dem Hindernis kritisch wird. Wenn sie vorher eine Lücke sehen oder einen Autofahrer, dem sie zutrauen, sie reinzulassen, ist die Versuchung groß, früher die Spur zu wechseln.

  • 💬

    Dabei haben nur diejenigen, die bis vor das Hindernis fahren, einen Anspruch darauf, reingelassen zu werden.

Das solltest du dir merken

  • 🤓

    Bis zum Ende fahren und dann die Spur wechseln, nur so funktioniert das Reißverschlussverfahren - ohne sich reindrängeln zu müssen und ohne Stau.

Veröffentlicht: 16.12.2019 / Autor: Kathrin Aldenhoff

Noch mehr zum Staunen