Was Wein und Koala-Urin gemeinsam haben
via pixabay//ISchneider, CC0
Life,

Was Wein und Koala-Urin gemeinsam haben

vor 2 Jahren

Für die Weintrinker unter euch: Würdet ihr Koala-Urin trinken? Nein? Aber es enthält nichts anders als Weißwein – zumindest strukturell gesehen. Wer zu Weihnachten gerne mal einen Wein verschenkt, würde bestimmt schräg angeguckt werden, wenn plötzlich unterm Weihnachtsbaum ein Messbecher Koala-Pipi liegt. Wieso wir das vergleichen, seht ihr hier:

Chemiker haben einen Zusammenhang zwischen fruchtig riechendem Wein und dem Urin von den pflanzenfressenden Koalabären gefunden. Die Gemeinsamkeit besteht in dem Weinlacton, einer angenehm riechenden Verbindung, die einen holzigen, aber auch sehr süßen und kokosnussartigen Geruch aufweist. 1975 wurde diese Verbindung als ein ätherisches Öl in dem Urin der Koalas entdeckt, nachdem er Eukalyptus gegessen hat. 1998 wurde dieselbe jedoch auch in Weißweinen entdeckt, weshalb diese Verbindung im Anschluss Weinlacton genannt wurde.

Auch interessant: Pinkeln, bis das Licht angeht

Es gibt acht verschiedene Isomere, Moleküle mit gleicher chemischen Formel, aber verschiedenen strukturellen Anordnungen von Weinlacton. Diese beinhalten unterschiedliche Geruchsschwellen in der Luft. Aber nur ein Isomer (3 S, 3a S, 7a R) wurde, trotz des Namens, im Wein gefunden. Dabei handelt es sich um das geruchsstärkste Isomer, denn es kann bei einer Konzentration von lediglich 1014g/L Luft gerochen werden. Weißwein hat also die gleiche chemische Struktur bzw. den gleichen Geruch wie Koala Pipi.

Auch spannend: Darum werden eure Augen beim Schwimmen wirklich rot

In der Theorie ist man als Weintrinker also auch Koalaurin-Trinker. Zumindest aus chemischer Sicht. Würde man also blind an beidem riechen, wäre kein Unterschied erkennbar. Spätestens beim Geschmack würde höchstwahrscheinlich auffallen, was genau konsumiert wird.

Jeder hat schon einmal ein herumschwirrendes Modell eines Helikopters gesehen. Aber auch einen Weinkorken-Heli? Wir zeigen euch die spektakulären Bilder. 

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: