Themenseiten-Hintergrund

Wieso sagt man "Das kommt mir spanisch vor"?

Das erscheint mir irgendwie komisch, das kommt mir spanisch vor. Aber wieso gerade "spanisch" und nicht "italienisch" oder "polnisch"? Wir klären auf.

Schlaumeier-Wissen

  • 🤔

    Fällt der Satz "Das kommt mir spanisch vor", erscheint einem ein Sachverhalt unverständlich oder seltsam. Man ist unsicher, ob man dem glauben kann.

  • 👑

    Ihren Ursprung hat die Redewendung in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. 1519 wurde der spanische König Karl V. zum deutschen Kaiser gekrönt.

  • 🤴

    Der neue Herrscher führte eine Reihe von Vorschriften und Sitten am Hof ein. Unter anderem erklärte er Spanisch zur Verkehrssprache.

  • 🕴🏻

    Und plötzlich musste man schwarze Kleidung tragen, denn dies gehörte zum spanischen Hofzeremoniell. Eine modische Neuerscheinung war auch die "Kröse", eine gefaltete oder gerüschte Halskrause.

  • 💢

    Diese Regelungen empfanden die deutschen Untertanen damals als ungewohnt und zum Teil auch als unerhört.

Fremde Länder = komisch

Andere Länder werden häufig ins Spiel gebracht, wenn jemand ausdrücken will, dass ihm etwas gänzlich unbekannt ist oder er etwas nicht versteht.

Die Engländer zum Beispiel sagen: "That's Greek to me" oder "It's all double Dutch to me". Und wenn Spanier selbst etwas merkwürdig finden, sagen sie: "Esto me suena a chino" – "Das kommt mir chinesisch vor".

Was bedeutet "Das ist ein böhmisches Dorf für mich"?

Böhmen ist ein Gebiet im westlichen Teil Tschechiens. Im 12. und 13. Jahrhundert zogen zahlreiche Deutsche dorthin. Im 20. Jahrhundert wurde der Begriff "Sudetendeutsche" gebräuchlich.

Und weil für sie die tschechischen Namen vieler Orte fremdartig klangen und unverständlich waren, entstand die Redewendung: "Das sind böhmische Dörfer für mich."


Stadt in Böhmen
© Getty Images

Veröffentlicht: 12.03.2020 / Autor: Heike Predikant

Noch mehr zum Staunen