Themenseiten-Hintergrund

Wieso ein Hase die Eier versteckt - und noch mehr Oster-Geheimnisse

Weiß doch jedes Kind: Wenn im Garten bunte Eier liegen, war der Osterhase da. Aber warum ausgerechnet er? Früher haben den Liefer-Job ja auch andere Tiere gemacht ...

Das Wichtigste zum Thema Osterhasen

  • Der Osterhase wurde das erste Mal um 1682 in einem Buch des Arztes Johannes Richter erwähnt. Darin erklärt er den deutschen Brauch, dass ein Hase Eier versteckt und die Kinder die dann suchen.

  • Früher versteckte nicht nur der Hase die bunten Eier. Je nach Region kamen sie auch von einem Kuckuck, Hahn oder Fuchs. Erst im letzten Jahrhundert konnte sich der Osterhase als Lieferant durchsetzen.

  • Der Hase steht für Fruchtbarkeit und Leben. Ebenso wie Eier. Eine andere Version: Am Gründonnerstag wurden früher Schulden eingetrieben. Und die wurden oft mit Eiern oder Hasen bezahlt.

Ostern zum Staunen

  • 💰

    Stolze 46.000 Euro kostet der teuerste Schokohase der Welt! Er hat Augen aus Diamanten, ist 38 Zentimeter groß und aus 5 Kilo feinster Tansania-Schokolade. Zwei Tage brauchte ein britischer Chocolatier für sein Meisterwerk.

  • 📬

    Statt dem Weihnachtsmann kann man auch dem Osterhasen schreiben. Jeder Brief, der bis spätestens eine Woche vor Karfreitag im Osterhasenpostamt in Ostereistedt eingeht, wird beantwortet.

  • 🏝

    Die Kinder auf der Insel Föhr werfen ihre Ostereier in die Luft und rufen dazu: "Eike, poleike, komm heel wedder daal". Was auf Hochdeutsch bedeutet: "... komm heil wieder runter". Auch auf Sylt ist diese Tradition verbreitet.

  • 💗

    Als Zeichen der Liebe werden in Oberhessen verzierte Ostereier verschenkt. Junge Männer gehen dort lettern und werben so um ihre Geliebte.

  • 🥚

    Beliebter Brauch: Osterei-Titschen. Zwei Spieler schlagen die Spitzen ihrer hartgekochten Eier so lange gegeneinander, bis eine Schale zerbricht.

Das Schoko-Duell: Hase gegen Weihnachtsmann

Der Hase hat die Nase vorn: Rund 220 Millionen Schoko-Osterhasen wurden laut Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) letztes Jahr produziert, aber "nur" 140 Millionen Weihnachtsmänner.

Grund für den Riesen-Vorsprung ist der Export. Die Nachfrage aus dem Ausland nach Schoko-Hasen "made in Germany" ist größer als die nach -Nikoläusen.


Ohren auf! In Deutschland werden mehr Schoko-Osterhasen hergestellt als Schoko-Nikoläuse.
© Getty Images

So feiern sie in anderen Ländern

Einfach süß: So backst du dir dein Osterlamm

© Getty Images

 

Zutaten

  • 150 g weiche Butter
  • 180 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 3 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Zitronensaft
  • etwas Butter und Mehl für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben oder Schokolade zum Glasieren

Zubereitung

  • Die Lammform fetten und gut mehlen. Überschüssiges Mehl abklopfen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Weiche Butter mit Salz, Zucker und Zitronenabrieb schaumig schlagen. Eier zugeben und weiterschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und mit dem Zitronensaft unterrühren. Teig in die Form füllen.
  • Die Form bis knapp 3 cm unter den Rand füllen, auf ein Backblech im unteren Bereich stellen und ca. 40 Min backen.

Kennst du die Osterbräuche aus aller Welt? Teste dich im Quiz

Ostern weltweit

Ostern weltweit

Ostern weltweit

Veröffentlicht: 12.04.2020 / Autor: Deborah-Marie Stutzke

Noch mehr zum Staunen