Themenseiten-Hintergrund

Ammen-Dornfinger: Europas giftigste Spinne krabbelt jetzt auch bei uns

Sie ist gelb-orange, hat einen dicken Hintern und amtliches Biss-Werkzeug: die Ammen-Dornfinger-Spinne. Der Klimawandel brachte die europäische Südländerin zu uns. Wie du dich schützen kannst - und was du bei einem Biss tust.
Die Ammen-Dornfinger-Spinne ist die giftigste in Europa - und ist nun auch in Deutschland immer häufiger.

Das Wichtigste zum Thema Ammen-Dornfinger

  • Nach 2018 und 2014 war 2019 das drittwärmste Jahr seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen 1881. Seit jenem Jahr hat sich Deutschland um insgesamt 1,6 Grad erwärmt (weltweite Erwärmung: 1,1 Grad).

  • Bis 2029 soll sich Deutschland laut Prognosen des DWD (Deutschen Wetterdienstes) um weitere 0,4 Grad erwärmen. Was wenig klingt, hat einen großen Effekt auf das sensible Ökosystem - und bringt südländische Besucher zu uns.

  • Einer davon ist die mediterrane Ammen-Dornfinger-Spinne (kurz: Dornfinger). Durch den Klimawandel fühlt sie sich nun auch in Deutschland wohl und breitet sich seit ein paar Jahren immer mehr aus.

  • Der Dornfinger ist die giftigste Spinne Europas - und die einzige in diesen Breitengraden, die mit ihren Gift-Klauen nicht nur die menschliche Haut, sondern sogar Stoff durchdringen kann.

  • Doch keine Panik: Ihr Biss ist schmerzhaft, aber nicht tödlich. Weiter unten verrät dir ein Tropen-Arzt, was du bei Bissen am besten tust.

Hüterin des hohen Grases - hier begegnest du der Dornfinger-Spinne

Wie giftig ist die Spinne für uns - und was macht man bei einem Biss? Das sagt Reise- und Tropen-Mediziner Dr. Markus Frühwein

  • 💬

    Kein Grund zur Sorge. Die Ammen-Dornfinger nutzt ihr Gift zur Jagd und zur Verteidigung. Es ist zwar auch für den Menschen giftig, verursacht aber keine bleibenden Schäden.

  • 💬

    Schwere Verläufe sind selten. Im Normalfall führt der Biss zu einer Schwellung im Bereich der Biss-Stelle, die sich aber auch rasch ausbreiten kann. Kreislauf-Reaktionen mit begleitendem Fieber, Schwindel, Schüttelfrost und Erbrechen kommen vor - klingen innerhalb weniger Tage aber vollständig ab.

  • 💬

    Bei einem Biss sollte man kühlende Maßnahmen eher vermeiden. Stattdessen: Biss-Stelle unter heißes Wasser (ca. 50 Grad) halten.

  • 💬

    Nicht kratzen: Sonst kann es im Bereich der Biss-Stelle zu bakteriellen Infektionen kommen.

  • 💬

    Gerade bei Kreislaufbeschwerden oder starken Schwellungen im und um den Biss-Bereich sollte man sich beim Arzt vorstellen. Hier kommen schwellungs- und entzündungsreduzierende sowie juckreizlindernde Medikamente zum Einsatz. Gegebenenfalls sind kreislaufstabilisierende Maßnahmen oder Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen sinnvoll.

Nur Mut - es gibt auch gute Nachrichten

  • 🕷️

    Angriffslustig sind die Dornfinger-Spinnen vor allem, während sie ihre Brut beschützen - also in den Sommermonaten. Im Winter sieht man sie kaum, denn sie überwintern unter Mauern, Laub oder Geäst.

  • 🏠

    Der Dornfinger kommt nur selten ins Haus. Er zählt - anders als die Hauswinkel-Spinne nicht zu den Spinnen, die bei Kälte Schutz in Häusern suchen.

  • 🕸️

    Forscher vermuten, dass der Dornfinger Zecken fängt - und auch frisst. Er könnte also zu einer weniger starken Ausbreitung der Parasiten beitragen.

Ein Tänzchen, die Dame? So faszinierend können Spinnen sein

Der lustige Balztanz der männlichen Pfauenspinne

Ein Tänzchen, die Dame? So faszinierend können Spinnen sein

Um die eher unscheinbaren, weiblichen Artgenossen anzulocken, lässt die männliche Pfauenspinne ihr knallbuntes Hinterteil wackeln.

Kein Safer-Sex für Spinnen-Männchen - ein Liebesleben am seidenen Faden

  • 🕺

    Nicht alle Spinnen-Männchen verführen ihre Herzensdame mit solch feurigen Balztänzen wie die Pfauenspinne.

  • 😲

    Bei vielen Arten ist das Männchen viel kleiner als das wuchtige Weibchen - und von Safer-Sex kann auch nicht die Rede sein. Denn nach dem Liebesspiel frisst so manches Weibchen (etwa die schwarze Witwe, die Kreuzspinne oder die Rotrückenspinne) ihren Gatten einfach auf.

  • 😉

    Doch so schnell gibt ein Spinnen-Mann nicht auf. Männchen der Schwarzen Witwe etwa verführen Teenager, die aufgrund ihrer Jugend noch kein kannibalistisches Verhalten an den Tag legen - oder sie reißen sich ein Bein aus, um es ihrer hungrigen Gattin schnell in die Klauen zu drücken und zu türmen.

  • 🕸️

    Das Gartenkreuzspinnen-Männchen ist ein schüchterner Verehrer. Es zupft zärtlich an den äußersten Fäden des Netzes seiner Angebeteten. Signalisiert sie ihm Einlass, übergibt er ihr ein gesponnenes Paket mit seinem Samen. Und jetzt nichts wie weg - sonst wird er zur nächsten Mahlzeit.

  • 🧡

    Meistens ist das Liebesspiel das Letzte, was Spinnen-Männchen tun. Wie beim Ammen-Dornfinger endet es bei den Gatten oft mit plötzlichem Herztod. Immerhin: Das Leben der Nachkommen ist gesichert.

Spinnen, Pilze, Medikamente - Wie gut kennst du dich mit Giften aus?

Veröffentlicht: 08.11.2020 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau