Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Natur

Hundejahre: Wie alt ist mein Hund in Menschenjahren?

Entsprechen 7 Hundejahre wirklich einem Menschenjahr? Eine neue Formel soll das Alter deines Hundes jetzt exakt umrechnen. Wir zeigen dir, wie das geht.
Hundejahre: Wie alt ist mein Hund in Menschenjahren?
12

Hundejahre: Die wichtigsten Fakten

  • Bisher galt: Zum Berechnen des "menschlichen" Hundealters einfach das biologische Hundealter in Jahren mal 7 nehmen. Doch diese Formel ist aus wissenschaftlicher Sicht nichts weiter als ein Mythos.

  • Forscher der University of California in San Diego haben nun eine neue Methode entwickelt, mit der die Hundejahre recht genau in Menschenjahre umgerechnet werden können.

  • Sie bezieht altersbedingte Veränderungen am Erbgut (= Methylierung) mit ein, die Rückschlüsse auf das Menschenalter erlauben. Dieses Phänomen bezeichnen Genetiker als epigenetische Uhr.

Hundejahre in Menschenjahren bestimmen

Du willst das Hundealter berechen? Die Formel lautet: 16ln(Hundealter) + 31.

Multiplizierst du also den natürlichen Logarithmus des tatsächlichen Alters deines Hundes mit 16 und addierst zur Gesamtsumme 31, ergibt sich das Hundealter in menschlichen Jahren. 👉Auf deinem Taschenrechner findest du die Taste ln.

Hier ein Beispiel für die Berechnung des Hundealters:

  • Biologisches Hundealter = 12 Jahre
  • 16ln(12) + 31 = 70,75
  • Menschenalter = 70,75 ≈ 71 Jahre

Wichtig: Die Formel funktioniert nur, wenn die Hunde die Pubertät hinter sich haben, also älter als ein Jahr sind.

Um eine realistische Einschätzung vornehmen zu können, müssen zudem noch andere Faktoren in die Rechnung mit einfließen. Dazu zählen: Rasse, Gewicht, Größe und Zähne. Wobei der Zustand der Zähne auch durch Ernährung und Kauverhalten beeinflusst wird.

Ähnlich wie beim Menschen geben auch hier der Lifestyle und die organische Gesundheit Aufschluss über das Hundealter und entscheiden darüber, wie gut das Tier in Schuss ist.

Wie alt wird mein Hund?

Die Frage wie alt ist mein Hund haben wir nun beantwortet, aber weißt du auch wie alt dein Hund werden kann?

Hunde können im Durchschnitt zwischen 10 und 16 Jahre alt werden. Die Rasse, Haltung, das Futter und der Auslauf sowie die richtige Fell- und Zahnpflege spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Kleine Hunde werden älter

Einer Studie der Uni Göttingen zufolge werden kleinere (Mischlings-)Hunde deutlich älter als große. Der Grund: Große Hunde altern wesentlich schneller als ihre kleinen Artgenossen. So kann ein Dackel zum Beispiel ein Alter von etwa 14 Jahren erreichen, eine Dogge wird hingegen meist nur bis zu 8 Jahre alt.

Hundealter: Das sind die Hunderassen mit der höchsten Lebenserwartung

Chihuahua (15 bis 17 Jahre)
Dackel (14 bis 16 Jahre)
Beagle (15 Jahre)
Malteser (13 bis 16 Jahre)
Shih Tzu (14 bis 15 Jahre)
Yorkshire Terrier (13 bis 15 Jahre) und Zwergspitz (16 Jahre)
Jack Russell Terrier (14 bis 16 Jahre)

Wann ist mein Hund alt?

Ob und wann ein Hund als alt angesehen werden kann, hängt von seinem biologischen Alter, seiner Genetik sowie körperlichen Verfassung ab.

Hat er mehr als 75 Prozent seiner Lebenserwartung erreicht, zählt er zu den Senioren. Andere Anzeichen, die den Lebensabend des Tieres einläuten, sind:

  • Struppiges oder ergrautes Fell
  • Trübe Augen
  • Sinkendes Hörvermögen
  • Zahnstein
  • Weniger Ausdauer
  • Inkontinenz
  • Orientierungslosigkeit
  • Trägheit

FAQs Hundejahre

  • ⁉️

    Wie rechnet man Hundejahre in Menschenjahre um?

    Die Formel zur Berechnung des Hundealters lautet: 16ln(Hundealter) + 31

  • ⁉️

    Wie alt können Hunde werden?

    Wie alt Hunde werden, hängt maßgeblich von ihrer Rasse ab. Als Faustregel gilt: Kleinere Hunde werden älter als größere. Bei gutem Gesundheitszustand, korrekter Haltung, Pflege, gesundem Futter und ausreichend Auslauf können Hunde ein Alter von bis zu 16 Jahren erreichen.

  • ⁉️

    Wann ist ein Hund alt?

    Wenn der Hunde ¾ seiner durchschnittlichen Lebenserwartung überschritten hat, zählt er zu den Senioren. Nachlassende Sinne, körperliche Schwäche und Gewichtsverlust sind weitere Indizien für einen alten Hund.

Der teuerste Hund der Welt

Der teuerste Hund der Welt

Mehr als eine Million Euro kosten diese Hunde, genauer gesagt die Tibetdoggen. Was genau macht diese Hunderasse so unglaublich teuer?

Veröffentlicht: 18.03.2021 / Autor: Nicholas Vogel