Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Natur
Hund begrüßt Besitzer und freut sich

Hunde weinen bei Wiedersehens-Freude

Nur Menschen weinen aus emotionalen Gründen, hieß es lange. Jetzt zeigt eine Studie: Hunde haben Tränen in den Augen, wenn sie Frauchen und Herrchen wiedersehen. Im Clip: Fünf Geheimnisse über Hunde.
Hunde weinen bei Wiedersehens-Freude
12

Hunde haben feuchte Augen vor Freude

  • 🐶

    Tränen in den Augen vor Glück: Das gibt es nicht nur bei uns Menschen, sondern auch bei Hunden.

  • 😂

    Wenn sie Herrchen und Frauchen nach fünf bis sieben Stunden Trennung wiedersehen, weinen sie vor Glück.

  • 💧

    Das fanden Forschende aus Japan heraus. Sie maßen die Tränenflüssigkeit der Tiere mit Filterpapier.

  • 🐕

    Das Ergebnis: Hunde produzieren deutlich mehr Tränen, wenn sie ihre Lieblingsmenschen wiedersehen.

  • 🙅‍♀️

    Mit fremden Menschen zeigten die Hunde den Tränen-Effekt nicht.

  • 💗

    Verantwortlich für die vermehrte Tränen-Produktion ist offenbar das Bindungshormon Oxytocin.

  • 📖

    Wau! Das ist die erste Studie weltweit, die Freudentränen bei Tieren belegt.

  • 👀

    Warum gerade Hunde weinen? Sie nutzen Augenkontakt zum Menschen, um sich zu verständigen.

Rührende Widersehens-Szenen zwischen Hund und Mensch

Sehen Hunde ihre Besitzer:innen wieder, sind sie kaum zu halten. Sieh selbst! Aber Achtung, es könnte sein, dass dir auch Tränen kommen - der Rührung.

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Was fühlen Hunde, wenn ihre Besitzer:innen andere Hunde nett begrüßen?

Ja, wer ist denn das. Bist du süß! Begrüßen Frauchen und Herrchen freudig einen anderen Hund, dann regt sich ihr eigener Liebling ziemlich auf.

Forscher:innen aus Wien schauten Hunden ins Hirn - mit funktionaler Magnetresonanztomografie (fMRT). Dabei können sie genau beobachten, welche Areale des Gehirns aktiv sind. Daraus lesen sie Gefühlszustände ab.

Für ihre Studie zeigten sie Hunden Videos, in denen ihre Bezugspersonen fremde Hunde begrüßten. Dabei zeigte sich:

  • Die Hunde erkannten ihre Bezugspersonen im Video.
  • Wenn ihre Besitzer:innen einen fremden Hund begrüßten, war der Hypothalamus besonders aktiv. Das spricht für Aufregung.
  • Sahen die Hunde Begrüßungs-Szenen von fremden Personen, blieben sie gelassen.
  • Hunde sehen möglicherweise die Beziehung zu ihren Bezugspersonen bedroht, wenn diese sich anderen Hunden widmen.
Hund streicheln


Hunde zeigen starke Gefühle, wenn Bezugspersonen andere Hunde begrüßen.
© Getty Images

Krokodils-Tränen

🐊Krokodile weinen, wenn sie fressen. Allerdings nicht, weil sie Mitleid mit ihren Opfern haben.

🐊 Krokodils-Tränen haben nichts mit Emotionen zu tun. Die Tränen fließen aus Reflex.

🐊Die Tiere bekommen feuchte Augen, wenn sie den Oberkiefer aufreißen. Dann drückt dieser auf die Tränen-Drüse.

Krokodil Auge


Krokodile weinen auch - aber nicht aus emotionalen Gründen.
© Getty Images

Elefanten-Baby spürt Traurigkeit

Elefanten-Baby spürt Traurigkeit

Können Tiere auch Gefühle wie Liebe oder Mitgefühl empfinden? Mit unserem Galileo Team wollten wir das herausfinden und sind bis nach Afrika gereist. Dort wurde unser Reporter tatsächlich von einem Elefantenbaby getröstet.

Tränen sind nicht gleich Tränen

Diese Kunst ist zum Weinen schön: Rose Lynn Fisher fotografierte Tränen.  Sie ergeben unterschiedliche Muster - je nach Emotion.

Tränen des Abschieds

Tränen des Abschieds Rose Fisher


Tränen des Abschieds, fotografiert unterm Lichtmikroskop.
© 2017 by Rose-Lynn Fisher

Tränen der Hoffnung


Tränen der Hoffnung stark vergrößert.
© 2017 by Rose- Lynn Fisher

Verwandte Themen

Auge
Veröffentlicht: 06.09.2022 / Autorin: Alena Brandt