Themenseiten-Hintergrund

Totgeglaubte leben länger - der Spix-Ara kehrt zurück

Er ist blau, wunderschön - und nahezu ausgestorben: der Spix-Ara. Die letzten seiner Art leben in Zuchtstationen. Jetzt kehren sie in die Freiheit zurück. Außerdem: der Lazarus-Effekt. Wenn ausgestorbene Tiere plötzlich wieder da sind.
Der Grund: Lange Zeit machten die Menschen Jagd auf sie, denn ihre edle Erscheinung brachte auf den Vogel-Märkten viel Geld ein. Parallel wurden große Teile ihres Lebensraumes - die Trockenwälder Brasiliens - abgeholzt.

Die hübschen blauen Vögel aus "Río" gibt es wirklich

Back to the Woods: von Berlin in den Dschungel

  • 🌎

    Weltweit gibt es nur 3 offizielle Zuchtstationen für Spix-Aras. Sie befinden sich in Berlin (ACTP: Association for the Conservation of Threatened Parrots e. V.), Brasilien (Organisation ICMBio) und Belgien (Pairi Daiza Zoo). Für die Rettung der Art arbeiten die 3 Stationen zusammen.

  • 🌎

    Rund 50 Spix-Aras aus Berlin und 3 weitere aus Belgien reisten nun in die Schutz-Station nach Brasilien - genauer nach Curaçá, im Bundesstaat Bahia.

  • 🌎

    Die Berliner und Belgier unter den Aras treffen nun auf ihre brasilianischen Freunde. Optimal für die Zucht: Durch den geografischen Abstand der Züchter herrscht ein großer Genpool. Dadurch stehen die Chancen auf einen Fortbestand gut.

  • 🌎

    In einem Wildgehege bereiten sich die Vögel auf ihr Leben in Freiheit vor. Schon 2021 sollen sie in ihrer Heimat, den brasilianischen Trockenwäldern, freigelassen werden.

Was sind eigentlich Trockenwälder?

Trockenwald Brasilien

 

Regenwälder kennen wir alle. Und Trockenwälder? Sie finden sich ebenfalls in tropischen Gefilden, allerdings regnet es hier weniger und unregelmäßiger. Die Trockenzeiten in diesen Wäldern sind bis zu 8 Monate lang - eine echte Herausforderung für die Tiere und Pflanzen in diesem Lebensraum.

Doch die Wälder sind an das Klima angepasst: Die Bäume werfen ihr Blätterkleid ab, um ihre Wasser-Reserven zu schonen. Zur Regenzeit wächst ihnen dann ein neues Gewand. Außerdem: Viele Sukkulenten nennen den Trockenwald ihr Zuhause. Sie sind genügsam und zehren lange von ihrem inneren Wasserspeicher.

Totgeglaubte leben länger - Tiere, die doch nicht ausgestorben sind

Schon gewusst? Das nennt man Lazarus-Effekt

Wenn man Tierarten wiederentdeckt, die als ausgestorben galten, spricht man vom "Lazarus-Effekt". Der Name "Lazarus" geht auf die Bibel zurück: Der Heilige Lazarus wurde von Jesus aus dem Totenreich zurück ins Leben geholt.

Diese Tiere sind bereits ausgestorben: Wie gut kennst du sie?

Veröffentlicht: 25.05.2020 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau