Themenseiten-Hintergrund

Vergiss Influencer! Petfluencer sind die neuen Instagram-Stars

Auf Instagram & Co. wird's tierisch. Petfluencer sind die neuen Stars der sozialen Netzwerke. Was der Begriff bedeutet und wer dahinter steckt, steht hier.

Das Wichtigste zum Thema Petfluencer

  • Petfluencer werden Tiere genannt, die in sozialen Netzwerken wie Instagram berühmt sind. Der Begriff setzt sich aus dem englischen Wort für Haustier, "pet", und dem Begriff "Influencer" zusammen.

  • Petfluencer sind Werbebotschafter. Dabei rühren sie nicht nur für Futter, Spielzeug oder anderes Zubehör die Werbetrommel - auch für Make-Up und Markenkleidung posieren die tierischen Stars.

  • Die tierischen Werbefiguren haben sich auf Social Media bereits so stark etabliert, dass sie wie ihre menschlichen Pendants von Marketing-Agenturen betreut werden.

Das sind die bekanntesten Petfluencer

Katze + Silberblick = Millionenerfolg

Fuchs, du hast die Likes gestohlen

André Karkalis leitet unter anderem eine Marketing-Agentur für Petfluencer. Wir haben mit ihm gesprochen.

  • 💬

    Tier-Content ist unterhaltsam - deshalb sind Petfluencer auch so erfolgreich. Mit menschlichen Influencern vergleicht sich der User schneller - das kann einen runterziehen, wie Studien belegen. Bei Petfluencern passiert das nicht.

  • 💬

    Es gibt berühmte Youtuber, deren Tier jetzt auch zum Star wird. Die meisten Petfluencer haben aber ganz normale Frauchen und Herrchen, die den Kanal pflegen.

  • 💬

    Ich sehe kein Problem darin, wenn man einem Hund beim Waldspaziergang ein Herbstblatt auf den Kopf legt und ein Foto davon macht. Aber Petfluencer wie jiffpom sehe ich kritisch. Da wird der Hund extrem vermenschlicht und trägt auf fast jedem Bild ein neues Outfit. Wir achten darauf, dass unsere Petfluencer trotz ihrer Berühmtheit artgerecht leben.

Das solltest du dir merken

  • 🤓

    Eine der bekanntesten und ersten Petfluencer war Grumpy Cat - die Katze mit dem mürrischen Blick wurde unter demselben Namen sogar zur eingetragenen Marke.

Veröffentlicht: 25.11.2019 / Autor: Lisa Carbonaro