Themenseiten-Hintergrund

Wort-Akrobaten: Warum können Papageien sprechen?

Kaum eine Vogelart kann so gut Stimmen imitieren. Doch woher kommt diese Fähigkeit? Und was haben Papageien davon? Wir machen den Schnabel auf - und verraten’s dir.
Farbenfroh und echte Sprachgenies - darum lernen Papageien so leicht unsere Sprache. a

Das Wichtigste zum Thema Papageien

  • Papageien sind gesellige Vögel. In freier Natur leben fast alle Arten in Gruppen zusammen. Manche bilden Schwärme von bis zu 70.000 Tieren.

  • Die buntgefiederten Exoten kommunizieren nicht nur untereinander, sondern auch mit Menschen. Schon in der Antike wurden sie deshalb als Haustiere gehalten. Aristoteles war von ihrer Sprachbegabung fasziniert.

  • Die Haltung ist allerdings eine Lebensaufgabe: Papageien werden älter als jede andere Vogelart. Manche Arten wie Kakadus oder Amazonas-Papageien schaffen 75 Jahre. Selbst Wellensittiche können 15 Jahre und länger leben.

  • Eigentlich sind Papageien nicht in Europa heimisch. Die meisten Arten leben im tropischen Regenwald. Trotzdem lassen sie sich auch hier in freier Natur entdecken. Diese Tiere sind vermutlich aus Käfigen ausgebüxt und haben sich dann in Parks und Grünanlagen angesiedelt.

Hallo, jemand da? Darum sprechen Papageien

Viele Vögel erzeugen Töne über einen Stimmkopf in ihrer Brust. Diese sogenannte Syrinx ist bei Papageien nicht so gut entwickelt wie bei Singvögeln. Dafür haben sie aber eine kräftige Zunge, mit der sie ähnlich wie Menschen Laute formen.

Warum Papageien dabei so begabt sind, zeigte eine Studie von der Duke University in den USA: Bei den Vögeln sind die Hirnregionen für vokales Lernen von einer besonderen Zellhülle umgeben. Je größer diese Hülle, desto besser sprechen die Vögel.

In freier Wildbahn hilft diese Fähigkeit Papageien, zwischen vielen anderen Vögeln ihre Gruppe, Partner oder Kinder wiederzufinden. In Gefangenschaft wiederum wird der Mensch zur Bezugsperson.

Die größten Sprach-Talente

So bringst du einem Papagei das Sprechen bei

  • 👨‍🏫

    Fang mit einfachen Wörtern an, die viele Vokale enthalten und eher im Rachenraum gebildet werden. Einfachstes Beispiel: "Hallo!"

  • 👋

    Stumpfes Wiederholen ist auch für Tiere öde. Besser sind Rituale. Begrüß den Papagei zum Beispiel immer, wenn du den Raum betrittst.

  • 🥤

    Benutz viele einfache Sätze, die an Handlungen geknüpft sind: "So, Hansi, Zeit für frisches Wasser!"

  • 🙆

    Sprich mit Begeisterung in der Stimme. Ein Papagei spürt das und reagiert eher darauf.

  • 📺

    Papageien lernen auch durchs Zuhören. Wellensittich-Käfige stehen deshalb gut im Wohnzimmer.

  • 🧘

    Hab Geduld: Es kann Monate dauern, bis ein Papagei mit dem Sprechen beginnt - und es klappt auch nicht bei jedem.

Quiz: Erkennst du die exotischen Vögel?

Tanzen, Rätsel lösen: Was Papageien noch alles können

Veröffentlicht: 07.05.2020 / Autor: Chris Tomas