Der Traum von der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft

vor 4 Monaten

Die einen nennen es Müll. Die anderen Rohstoffe. Fast alles, was wir wegschmeißen, könnte man wiederverwerten.
Aus alt wird neu und idealerweise sogar besser. Und das ganz ohne neue Rohstoffe verbrauchen zu müssen.
Das spart Geld und schont die Umwelt. Nachhaltige Kreislaufwirtschaft heißt dieses System. Das funktioniert in der Theorie hervorragend,
wird aber in der Praxis viel zu selten umgesetzt. Produkte müssten so entworfen werden, dass man sie perfekt wiederverwerten kann.
Prof. Dr. Günther Bachmann vom Rat für Nachhaltige Entwicklung fordert im Gespräch mit Matthias Fiedler Mut zu neue Ideen statt verharren in alten Schubladen.

Biografie:

Prof. Dr. Günther Bachmann leitet die Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung seit dessen erster Einsetzung 2001. Nach seinem Studium der Landschaftsplanung war Dr. Bachmann im Umweltbundesamt für das BundesBodenschutzgesetz verantwortlich. Er ist Vorsitzender der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises sowie des Next Economy Awards. Seine Honorarprofessur hat ihm die Leuphana Universität Lüneburg verliehen. In wissenschaftlichen Beiräten, Stiftungen und in internationalen Netzwerken sowie als Generalsekretär des Nachhaltigkeitsrates treibt er mit Impulsen und Initiativen das Nachhaltigkeitsdenken in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft voran und koordiniert die Arbeit des Nachhaltigkeitsrates.

Und hier geht’s zu den anderen Podcast-Folgen.

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: