3,7 Milliarden Jahre: Haben Forscher den ältesten Beweis für Leben gefunden?
Allen Nutman, CC-BY-2

3,7 Milliarden Jahre: Haben Forscher den ältesten Beweis für Leben gefunden?

vor 3 Jahren

Es ist eine Frage, die Forscher seit jeher umhertreibt: Seit wann gibt es auf unserer Erde eigentlich Leben? Jetzt haben australische Forscher in Grönland einen Hinweis gefunden und der ist 3,7 Milliarden Jahre alt.

Allan Nutman von der University of Wollongong in Australien und sein Team haben in Grönland die ältesten Gesteine der Welt gefunden. Doch damit nicht genug: Die 3,7 Milliarden Jahre alten Felsbrocken enthalten biologische Spuren. Also ein Indiz für Leben zu dieser Zeit. Für den Laien sehen diese vielleicht wie ganz normale Linien im Gestein aus. Doch sie haben es für die Forschung in sich.

Die Muster, die diese Linien bilden, sind für eine bestimmte Art von uralten Fossilien typisch: Sie tragen eine chemische Signatur und deuten damit auf eine biologische Herkunft hin. Es handelt sich um Fossilien von uralten Bakterien. Für die Forscher ist dieser Fund der älteste Hinweis auf Leben. Interessant ist das vor allem, wenn man sich das Alter unseres Planeten vor Augen führt.

Die Erde ist etwa 4,6 Milliarden Jahre alt. Kurz nach ihrer „Geburt“ herrschten höllische Zustände: Es war extrem heiß, da der Planet zu Beginn aus flüssigem Gestein bestand. Die Atmosphäre war so giftig, dass Leben – wie wir es heute kennen – nicht möglich gewesen wäre. Vermutlich könnte man sie mit den heutigen Zuständen auf der Venus vergleichen. An Leben war hier in den ersten 500 Millionen Jahren gar nicht zu denken.

Wie lange es dauerte, bis Leben entstand, treibt Forscher schon lange umher. In der Genetik fanden sie bereits Hinweise darauf, dass unsere ersten DNA-tragenden Vorfahren vor vier Milliarden Jahren lebten. Da die Spuren in dem Gestein 3,7 Milliarden Jahre alt sind, könnte das stimmen.

Schon mal was von seltenen Erden gehört? Sie sind extrem selten, aber auch extrem wichtig in unserer Zeit. Wieso das so ist und wieso wegen ihnen beinahe ein Wirtschaftskrieg ausgebrochen wäre, seht ihr hier:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Datenschutzbestimmungen
OK