In wenigen Wochen wird sich der Mars komplett verändern
via www.nasa.gov

In wenigen Wochen wird sich der Mars komplett verändern

vor 2 Jahren

Laut den Forschern der NASA wird der Mars wahrscheinlich bald von einer dicken Staubschicht umhüllt sein. Schuld daran ist ein globaler Staubsturm. Das Spektakel soll in wenigen Wochen oder Monaten stattfinden.

Solche Staubstürme können auf dem Mars alle paar Jahre beobachtet werden. Die letzten traten in den Sommern 2001 und 2007 auf, wobei der im Jahr 2001 der heftigste der letzten Jahrzehnte war.

Wie entsteht der globale Staubsturm auf dem Mars?

Der Mars hat im Vergleich zur Erde weniger Dichte, also ein geringeres Verhältnis von Masse zu Größe. Die Oberfläche  ist aber sehr aktiv. Wie auch auf unserem Planet gibt es dort Jahreszeiten, nur mit viel größeren Temperaturunterschieden. Am Tag herrscht hier eine Temperatur von bis zu 20 Grad, nachts dagegen eisige -85 Grad Celsius.

Außerdem ist bekannt, dass auf dem Mars unvorhergesehen Stürme auftreten, die mit 650 Kilometern pro Stunde an der Oberfläche toben. Wegen der geringen Schwerkraft fliegen die Sandkörner auf dem Mars bis zu zehnmal so hoch und hundertmal so weit wie bei uns auf der Erde. Im Extremfall steigen die Sandkörner in die höheren Bereiche der Atmosphäre auf und umhüllen den gesamten Planeten für Wochen oder sogar Monate.

Natürlich haben diese Stürme auch Auswirkungen auf die Forschungen. Das größte Problem ist, dass dadurch die komplette Energieversorgung lahmgelegt wird. Die ferngesteuerten Fahrzeuge auf dem Planet laufen im Solarbetrieb. Und wenn keine Sonne durchkommt, müssen sie in einen Stromsparmodus umgeschaltet werden. Auch dem Mars-Rover „Curiosity“ würde dann der Saft ausgehen.

Der Mars ist für die NASA schon immer ein großes Thema. In 10 Jahren soll der Planet besiedelt werden. Wie soll das funktionieren? Werden wir es tatsächlich bald auf den roten Planeten schaffen? Den derzeitigen Stand der Dinge seht ihr hier:

 
Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: