Die NASA zahlt eine Million Dollar, wenn du diesem Roboter beibringst, auf dem Mars zu überleben

Die NASA zahlt eine Million Dollar, wenn du diesem Roboter beibringst, auf dem Mars zu überleben

vor 2 Jahren

Programmierer aufgepasst: Es gibt die Gelegenheit, bei der NASA eine schnelle Million abzustauben. Nun gut, „schnell“ ist wohl etwas zu viel gesagt. Vorher müsst ihr nämlich einem Roboter beibringen, eine Katastrophe auf dem Mars zu überstehen. 

Der Preis aber ist keine Übertreibung: Eine Million Dollar verspricht die NASA dem Sieger eines Wettbewerbs, den sie am Dienstag auf ihrer Internetseite angekündigt hat. Die Weltraumforscher suchen nach findigen Entwickler-Teams, die uns einer Marsmission ein Stück näher bringen können.

Die Aufgabe: Du bist auf dem roten Planeten und ein Sandsturm hat deine Ausrüstung beschädigt. Programmiere den Roboter „Robonaut 5“ so, dass er in der Lage ist, unter Mars-Konditionen eine Satellitenanlage auszurichten, eine Solaranlage zu reparieren und das Habitat, also deine Unterkunft, zu flicken. Genau die Dinge also, die Astronaut Mark Watney im Buch „Der Marsianer“ machen musste.

Der Grund ist klar: Roboter werden eine wichtige Unterstützung für die ersten Menschen sein, die einen Fuß auf die Oberfläche des Mars setzen. Und auch bereits, bevor die Astronauten kommen, werden es Roboter sein, die den Mars auf unsere Landung vorbereiten.

Die Anmeldephase läuft seit vorgestern. Vielversprechende Bewerber werden ab Mitte September zu Qualifikationsrunden eingeladen. Im Dezember erfahren die Finalisten von ihrem Glück und dürfen bis Juni 2017 üben. Dann müssen sie sich live in einer Simulation der Herausforderung stellen.

Wenn ihr also denkt, ihr habt das Zeug: Bewerbt euch, holt euch die Million und bringt die Menschheit ein Stück weiter in Richtung Mars.

Apropos: Wann landen wir dort eigentlich? Und wer macht das Rennen zum Mars? Wir haben mit Experten gesprochen und alle Antworten für euch:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: