Diese Kreatur ist wahrscheinlich unser ältester Vorfahre
Twitter / Pallab Ghosh

Diese Kreatur ist wahrscheinlich unser ältester Vorfahre

vor 6 Tagen

Ab Montag, 04. Dezember gibt es eine neue Galileo-Rubrik: Galileo What The Fakt. Dort nehmen wir krasse WTF-Momente und erklären euch die Fakten dahinter. Immer 20 Uhr geht’s auf ProSieben los und den ganzen Tag gibt’s spannende Fakten und skurrile Geschichten auf unserer Facebook-Seite.strong>

Seht euch das Bild genau an. Hier seht ihr unseren ältesten (bisher bekannten) gemeinsamen Vorfahren – eine großmäulige Kreatur, die aussieht, wie ein Alien. Und das solltet ihr über unseren ungewöhnlichen Verwandten wissen:

Ein Forscherteam hat es geschafft, mithilfe von CT-Aufnahmen und Rasterelektronenmikroskopen eine 540 Millionen Jahre alte Kreatur zu rekonstruieren. Hierbei handelt es sich um den ältesten je gefundenen Vorfahren der Wirbeltiere. Sozusagen unseren evolutionären Ururururururururuopa.

Saccorhytus coronarius ist ein Ur-Vertreter der Neumünder.

Saccorhytus coronarius
Saccorhytus coronarius ist ein Ur-Vertreter der Neumünder.
© Twitter / Pallab Ghosh

Die Forscher konnten Saccorhytus coronarius durch einen Fossilien-Fund rekonstruieren.

Saccorhytus coronarius
Die Forscher konnten Saccorhytus coronarius durch einen Fossilien-Fund rekonstruieren.
© Twitter / Pallab Ghosh

Sieht ziemlich schrecklich aus, oder? Das Wesen würde auf jeden Fall gut in eine Geschichte des Horror-Großmeisters H. P. Lovecraft passen. Aber keine Sorge: Das auf den Namen Saccorhytus coronarius getaufte Wesen sieht zwar ziemlich furchterregend auf dem Bild aus, in Wirklichkeit war es aber gerade mal 1,3 Millimeter groß. Das Wesen hatte ein sackartiges Maul zur Nahrungsaufnahme und insgesamt acht Körperöffnungen. Hierbei könnte es sich um eine frühe Form von Kiemen gehandelt haben.

Die internationale Forschergruppe – bestehend aus Wissenschaftlern aus England, China und Deutschland – musste für die Rekonstruktion kleinste, körnerartigen Strukturen aus drei Tonnen Kalkstein heraussuchen, bevor sie Saccorhytus coronarius unter dem Mikroskop genauer unter die Lupe nehmen konnten.

Einer der beteiligten Forscher, Professor Simon Conway Morris, von der University of Cambridge, erklärte gegenüber BBC: „Mit dem bloßen Auge sehen die Fossilien, die wir untersuchten, wie kleine schwarze Körner aus, aber unter dem Mikroskop war der Detailgrad unglaublich.“

Aber was hat dieses Wesen nun genau mit uns zu tun?

Aktuell wird davon ausgegangen, dass sich Wirbeltiere – und schließlich auch wir Menschen – aus den Neumündern entwickelt haben. Diese lebten vor rund 520 Millionen Jahren. Aber was war vor den Neumündern? Laut den Forschern Saccorhytus coronarius. Sie denken, dass es sich hier um eine Art Vor-Form der Neumünder handelt.

Degan Shu, von der Northwest University in Xi’An, wo die Fossilien gefunden wurden, sagte: „Saccorhytus gibt uns erstaunliche Einblicke in die ersten Stadien der Evolution einer Gruppe, die zu den Fischen führte, und letztlich zu uns.“

Ziemlich unglaublich, dass wir von diesem Wesen abstammen sollen, oder? Die Forschungsergebnisse wurden im Fachmagazin Nature veröffentlicht.

Weitere abgefahrene Evolutionen im Tierreich zeigen wir euch hier:

WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: