Forscher bauen Säge aus Hai-Zähnen

vor 4 Jahren

Die Wissenschaft bietet sich immer wieder super als Ausrede an, wenn man verrückte Dinge ausprobieren möchte. Zum Beispiel für den Bau einer Säge aus Haifischzähnen. So geschehen an der Cornell University in Ithaca. Mit diesem Experiment haben Forscher versucht, herauszufinden, wie viel die Reißzähne der faszinierenden Meeresräuber aushalten.

shark_teeth_1-620x347

Für das ungewöhnliche Konstrukt verklebten die Wissenschaftler Zähne unterschiedlicher Haifischarten zu Sägeblättern. Mit der fertigen Säge zerteilten die Forscher dann jede Menge Lachs. Dabei fanden sie interessantes heraus: Das Zerteilen von Fischen ist mit dieser Säge zwar extrem effektiv, doch währt der ganze Spaß nicht lange. Die Zähne sind bereits nach wenigen Einsätzen unbrauchbar.

shark_saw

In der Natur schütteln die Meeres-Räuber ihre Beute brutal durch, um maulgroße Häppchen zu portionieren. Dabei geht der ein oder andere Zahn kaputt. Aber alles halb so wild: Haien wachsen im Leben bis zu 20.000 Zähne nach.

Auch interessant: Fünf Jahre Feuer: Die Sonne im Timelap
Auch interessant: Super Mario lernt Gefühle

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: