M.Weiss, CfA

Harvard-Forscher glauben, dass die mysteriösen Weltall-Radioblitze Alien-Schiffe antreiben könnten

vor 2 Jahren

Schon vor einiger Zeit haben wir euch von den rätselhaften „Fast radio bursts“ erzählt, die Forscher immer wieder auf der Erde empfangen. Eine Studie der Harvard-Universität hat jetzt eine ziemlich atemberaubende Erklärung dafür parat: Sie könnten die Antriebsmethode außerirdischer Raumschiffe sein. 

Die Astrophysiker der Elite-Uni veröffentlichten ihre These im Fachmagazin Astrophysical Journal Letters. Die Wissenschaftler haben sich mit den nur wenige Millisekunden kurzen Radiowellen beschäftigt, die immer mal wieder von den großen Radioteleskopen der Erde eingefangen werden. Eine natürliche Ursache konnte bisher noch niemand ausmachen. Aber wir wissen, dass viele dieser Blitze aus ein und derselben Galaxie stammen.

In den Topf möglicher Erklärung werfen die Harvard-Forscher jetzt die wohl spektakulärste: Die Signale könnten von einer riesigen, sonnenbetriebenen Sendeanlage stammen. Diese müsste doppelt so groß wie die Erde sein und wäre in der Lage, große Mengen Energie über sehr weite Entfernungen zu transportieren. Ihr Zweck: Raumschiffe anzutreiben. Mithilfe eines „Lichtsegels“, einer Antriebstechnologie. in der Photonen, also Lichtteilchen, die Energie liefern und an der auch die NASA forscht.  „Damit könnte man lebende Passagiere über interstellare oder sogar intergalaktische Entfernungen transportierten“, erklärt Harvard-Forscher Manasvi Lingam.

Das ist natürlich alles völlig spekulativ. Denn die Galaxie, aus der die Wellen stammen, ist drei Milliarden Lichtjahre von uns entfernt. Was auch immer die Signale abgeschickt hat – vielleicht ist es längst nicht mehr dort. Und trotzdem finden wir die Sache superspannend. Stellt euch nur vor: Vielleicht fliegen drei Milliarden Lichtjahre von uns entfernt gerade Aliens in sonnenbetriebenen Raumschiffen durchs All. Und wir sehen davon eine Millisekunde im Radioteleskop.

Die menschliche Entdeckungsreise durchs All macht gerade Riesensprünge. Gefühlt täglich finden wir Neues, Spannendes in diesem riesigen Universum. Erst kürzlich stieß die NASA auf ein uns nahes Sonnensystem, in dem gleich drei erdähnliche Planeten zu finden sein soll. Hier erzählen wir euch alles darüber:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: