Mit diesen Tricks kannst du ganz einfach Miete sparen
via pexels

Mit diesen Tricks kannst du ganz einfach Miete sparen

vor 3 Monaten

Wer kennt das nicht – nachdem wir die Miete bezahlt haben, sieht es immer ziemlich leer in unserem Geldbeutel aus. Und trotzdem wird die Miete gefühlt alle paar Monate höher. Heute haben wir euch bereits in der Sendung gezeigt, mit welchen einfachen Tricks ihr die Wuchermiete umgehen könnt. Hier findet ihr die hilfreichen Tipps nochmal:

Trick 1: arbeiten statt Miete zahlen
In vielen Städten gibt es die Möglichkeit, die Mietpreise mithilfe von Arbeit zu senken. Tausche Bildung für Wohnung e.V. bietet die Möglichkeit, kostenlos in einem ihrer Wohnräume zu hausen. Dafür muss man sich im Gegenzug um benachteiligte Kinder kümmern. Aber auch kleine Hilfeleistungen im Alltag oder ähnliche Jobs können dir dabei helfen, deine Miete zu drosseln.

Trick 2: Wohnwächter
Mit diesem Trick kannst du sogar in einer Villa wohnen. Wohnwächter zu sein, hat gewisse Vorteile – man genießt Luxus für wenig Geld. Das Einzige, was man dafür tun muss, ist das Anwesen zu bewachen. Dabei sprechen wir nicht von stundenlanger Wache vor der Tür. Nein – die Aufgabe besteht darin, einfach dort zu wohnen und das Haus „bewohnt“ aussehen zu lassen. Die Agentur Camelot bietet einzigartige Wohnorte an. Und in Leipzig gibt es einen Verein, der ausschließlich Privathäuser mit Bewohner besetzt.

Trick 3: Miete mindern
Wenigermiete.de checkt ob, die Miete zu hoch ist und holt Geld zurück! Denn die zwei Inhaber Daniel Halmer und Frederik Gärtner haben unter anderem in Harvard und an der Universität St. Gallen studiert und zeigen euch, an welchen Ecken ihr sparen könnt und wie man zuviel bezahlte Miete wieder zurückholt. Dafür müsst ihr auf der Seite lediglich ein Online-Fragebogen ausfüllen und schon erfahrt ihr, ob die Miete zu hoch angesetzt ist.

In diesem Video seht ihr übrigens, wie es ist, ein Leben als Wohnwächter zu führen:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: