Das MP3-Format ist jetzt offiziell gestorben

Das MP3-Format ist jetzt offiziell gestorben

vor 5 Monaten

Das digitale Audio-Codierungsformat MP3 änderte die Art, wie wir Musik hören. Und jetzt ist es tot. Das gaben die Entwickler des Formats kürzlich bekannt.

Das Fraunhofer-Institut beerdigt das Dateiformat MP3. Der Grund: Mit AAC steht seit einiger Zeit ein deutlich besseres Format zur Verfügung. In der Folge wurden die meisten Lizenzrechte rund um das Komprimierungsformat am 23. April aufgegeben. Verkündet wurde dies auf der offiziellen Seite des Instituts.

„Heutige Medien wie Streaming, Fernsehen oder Radio nutzen jedoch modernere ISO MPEG-Verfahren der AAC-Familie oder in Zukunft auch MPEG-H Audio“, so das Institut.

Der große Vorteil des MP3-Formats: Durch das Zerlegen der seiner Zeit ziemlich großen Standard-Audiodateien konnten die für den Menschen nicht hörbaren Frequenzen herausgefiltert werden. Das Ergebnis: MP3 war platzsparender als alle damals verfügbaren Formate.

Dadurch war es möglich, vorhandene Audio-CDs in MP3s umzuwandeln, um sie dann auf einen entsprechenden Player übertragen zu können. So hatte man eine riesige Musikbibliothek immer griffbereit in der Hosentasche. Abgesehen davon ließen sich, dank der geringen Dateigröße, Musik-Dateien plötzlich problemlos über das Internet verbreiten. Auch der Download ging dadurch einigermaßen flott; trotz 56K-Modems.

Nun heißt der neue Standard AAC. Das Prinzip gleicht dem der MP3, nur ist dieses Komprimierungsformat noch effektiver. Mit anderen Worten: Die Dateigröße ist dank AAC bei gleichbleibender Qualität noch geringer.

Aber keine Sorge. Die Ankündigung des Fraunhofer-Instituts bedeutet nicht, dass ihr in Zukunft keine MP3-Dateien mehr abspielen könnt. Ihr könnt CDs weiterhin in MP3s umwandeln und auf entsprechenden Geräten oder mit Player-Programmen anhören.

Wisst ihr, dass man sich ganz einfach eine Musikanlage für das Smartphone bauen kann? Wie man das macht, zeigen wir euch hier:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: