Galileo.tv

iPhone: Das bedeuten die Symbole auf dem Display

vor 3 Jahren

Hin und wieder tauchen am oberen Display-Rand vom iPhone Symbole auf, die man gefühlt noch nie zuvor gesehen hat. Aber irgendwie müssen sie ja da hin kommen. Das bedeuten sie und so schaltet ihr sie wieder ab. 

TTY: Teletype 

TTY ist ein Service für Gehörlose und Hörgeschädigte. Dadurch kann man über die Eingabe und das Lesen von Text „telefonieren“. Es wird angezeigt, sollte euer Smartphone mit einem TY-Adapter verbunden und die Funktion aktiviert sein. Diese Adapter wandeln Sprache in Text und ermöglichen es, mit der Tastatur zu antworten.

Um es auszuschalten, geht auf Einstellungen >> Telefon >> TTY.

VPN (Virtual Private Network)

Das Symbol für die VPN-Verbindung werdet ihr am wahrscheinlichsten an eurem Arbeitsplatz eingeblendet bekommen. Es bedeutet, dass ihr eine gesicherte und verschlüsselte Internetverbindung benutzt. Das ist besonders praktisch, wenn ihr auf sensible Daten zugreifen wollt. Bietet euer Unternehmen so eine Verbindung an, greift euer Smartphone von selbst drauf zu – falls so eingestellt.

Das könnt ihr herausfinden, wenn ihr auf Einstellungen >> Allgemein >> VPN geht.

Bildschirm drehen Symbol der Ausrichtungssperre im Kontrollzentrum

Ich weiß noch, als sich der Bildschirm meines Handys zum ersten Mal nicht mehr drehte und ich absolut nicht herausfinden konnte, woran es lag. Bis man mich auf das Symbol in der Statusleiste aufmerksam gemacht hat. Egal, ob ihr euer iPhone oder iPad gerade horizontal oder vertikal benutzt: Zieht ihr das Kontrollzentrum nach oben und klickt ganz rechts auf das Schloss mit dem Pfeil, bleibt der Bildschirm auf dem Gerät gleich. Egal, wie ihr es dreht und wendet.

Daten-Verbindung

  • G: General Packet Radio Service (GPRS) > Geschwindigkeiten bis zu 55,6 kbit/s
  • E: Data Rates for GSM Evolution (EDGE); selbst wenn ihr eigentlich LTE habt, kann es passieren, dass der Mobilfunkanbieter eure Verbindung auf EDGE drosselt > Geschwindigkeiten bis zu 236,8 kbit/s
  • 3G: Universal Mobile Telecommunications System (UMTS); 3G heißt es, weil es sich hierbei um die dritte Generation der Mobilfunkstandards handelt > Geschwindigkeiten bis zu 384 kbit/s
  • H: High Speed Packet Access (HSPA), es unterteilt sich in HSDPA für die Download- und HSUPA für die Uploadgeschwindigkeit > Geschwindigkeiten bis zu 14,4 Mbit/s (bei HSDPA+)
  • 4G: Long Term Evolution (LTE), aktuellster Mobilfunkstandard > Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s (LTE) bzw. 1 Gbit/s (LTE Advanced)
  • 5G: voraussichtlich 2020 > Geschwindigkeiten bis zu 10 Gbit/s

Nicht stören Nicht stören

Das „Nicht stören“-Feature stellt euer iPhone stumm, sodass ihr weder von Anrufen noch Benachrichtigungen gestört werdet.

Geht dazu auf Einstellungen >> Nicht stören. Dort könnt ihr auch einzelne Anrufer zulassen und eine bestimmte Zeitspanne einstellen.

Persönlicher Hotspot 

Damit könnt ihr mit einem Laptop oder iPad ins Internet gehen, auch, wenn gerade kein WIFI zur Verfügung steht. Ihr öffnet einen persönlichen Hotspot mit eurem iPhone und dessen mobiler Datenverbindung.

Dazu Einstellungen >> Mobiles Netz >> Persönlicher Hotspot. Dann anschalten. Ihr habt die Wahl, euch über WLAN zu verbinden, Bluetooth oder USB. Das Passwort – das der Nutzer des anderen Geräts eingeben muss – wird euch angezeigt, kann aber auch geändert werden.

Night Shift Symbol Night Shift

Euer Smartphone strahlt normalerweise ein bläuliches Licht aus. Allerdings ist wissenschaftlich bewiesen, dass sich das negativ auf euren Schlaf auswirkt. Die Funktion Night Shift (verfügbar seit dem iPhone 5s) ersetzt das grelle, blaue Licht durch ein angenehmes und beruhigendes Orange in der Nacht.

Wann das Licht umswitchen soll, entscheidet ihr selbst. Auch die Wärme des Lichts könnt ihr selbst anpassen. Geht auf Einstellungen >> Anzeige & Helligkeit >> Night Shift.

Wenn euer Handy die Funktion Night Shift nicht hat, gibt es auch ein paar nützliche Apps dafür:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: