Swincar Official

Mit dem Spidercar kannst du wirklich jeden Weg bewältigen

vor 4 Jahren

Jetzt kommt was für alle, die gerne Zeit in der freien Natur verbringen. Das Swincar soll für Outdoorspaß der Extraklasse sorgen und wirklich jeden Weg bestreiten können.

Eigentlich werden ja selbstfahrende Autos als die Fahrzeuge der Zukunft gehandelt. Doch auch dieses Vehikel ist ganz schön abgefahren und einen Blick wert. Das Swincar der französischen Firma Mecanroc kann mühelos über Stock und Stein fahren.

Auch cool: Weltrekord: Kanadier schwebt 276 Meter mit selbstgebautem Hoverboard

Das Fahrzeug ist besonders geländetauglich, da die vier Räder an jeweils unterschiedlichen „Armen“ befestigt sind. Dadurch hat jedes Rad eine eigene Federung und einen eigenen Motor und kann unterschiedlich gelenkt werden. Scharfe Ecken sind für das Swincar kein Problem — ebenso wenig wie eine schnelle Bremsung. Da der Mittelteil des Autos stets gerade bleibt, doch die Räder auf dem Boden entlangkrabbeln, sieht das Vehikel aus wie eine Spinne. Sogar das Unternehmen bezeichnet das Fahrzeug als „mechanische Spinne auf Rädern“.

Auch cool: Unglaublich: Ist Ketchup bald Bestandteil unserer Autos?

Vollelektrisiert, leise und emissionsfrei kann der Fahrer bis zu 4 Stunden mit dem Spidercar fahren. Ob steile Abhänge, Ufer oder tiefe Gräben — das ungewöhnliche Auto kann jeden Weg bewältigen. Dass das wirklich funktioniert, könnt ihr euch hier anschauen:

Wie schon gesagt — die Technik arbeitet wohl hauptsächlich an futuristischen selbstfahrenden Mobilen. Gibt es eigentlich auch Rennwagen, die ohne Fahrer auskommen? Ja! Der zweifache DTM-Meister Timo Scheider tritt gegen den Autopiloten an:

Auch cool:

Verrückte Auktion: Halbes Auto als Rache an Ex

2020 kommen selbstfahrende Autos auf die Straßen

Ein Schutzengel, zwei Kameras: Ein Autocrash aus zwei Perspektiven

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: