Video: Das steckt in der Black Box eines Flugzeugs
Screenshot via YouTube/What's Inside?

Video: Das steckt in der Black Box eines Flugzeugs

vor 2 Jahren

Nach Flugzeugunglücken ist eines der wichtigsten Dinge, so schnell wie möglich die Flugschreiber des Flugzeugs zu finden. Wieso sind sie so wichtig und wie sehen die von innen aus? Ein Vater und sein Sohn wollten es genauer wissen und schnitten den Flugdatenschreiber, die sogenannte „Black Box“, einfach auf. 

Mit riesigen schwarzen Buchstaben steht auf der orangenen Black Box „Do not open“. Lincoln und Dan vom YouTube Channel „What’s Inside“ war das egal. Sie wollten unbedingt wissen, was in der Box steckt.

Vater und Sohn wollten es genauer wissen und schnitten den Flugschreiber auf.


Vater und Sohn wollten es genauer wissen und schnitten den Flugschreiber auf.
© Screenshot via YouTube/What's Inside?


Und? Was steckt nun drinnen?
© Screenshot via YouTube/What's Inside?

Also schnitten Vater und Sohn sie mit einer Kreissäge einmal in der Mitte durch und filmten sich dabei.


Lincoln und Dan mit ihrem aufgeschnittenen Flugschreiber.
© Screenshot via YouTube/What's Inside?

Und was fanden sie? Keine Technik, kein Kabelsalat und keine sichtbaren Chips. Doch warum genau ist dieses kleine Ding dann so wichtig?

Im Allgemeinen sind Flugschreiber Aufzeichnungsgeräte, die heutzutage von jeder Maschine mitgeführt werden müssen. Während des Flugs zeichnen die Geräte relevante Daten auf. Prinzipiell unterscheidet man zwei Arten: den Flugdatenschreiber – die Black Box – und den Stimmenrekorder.

Während sich der Flugdatenschreiber unter anderem mit der Flughöhe, der Fluggeschwindigkeit und den Daten der Triebwerke (Motoren und Turbinen) beschäftigt, nimmt der Stimmenrekorder alles auf, was im Cockpit gesprochen wird. Beide befinden sich in zwei unterschiedlichen Boxen. Manchmal werden beide Geräte in einem sogenannten Cockpit Voice and Data Recorder in einer Box vereint.

Nur durch diese Geräte sind wir in der Lage, nach einem Flugzeugunglück, den Vorgang bis ins Detail zu rekonstruieren. Dabei wird zum Beispiel die Beschleunigung des Aufpralls oder die Temperatur des Flugzeugs ausgewertet. Die Daten für die Auswertung werden während des gesamten Flugs auf einem kleinen Chip gespeichert. Dieser ist unter anderem durch eine dicke Metallschicht geschützt, wie diese hier:

Dieser kleine Chip gibt Auskunft über das Flugzeug während eines Absturzes.


Dieser kleine Chip gibt Auskunft über das Flugzeug während eines Absturzes.
© Screenshot via YouTube/What's Inside?

Erfunden wurde der Flugschreiber übrigens vom australischen Luftfahrttechniker David Warren. Zwischen 1953 und 1954 arbeitete er als Ermittler für die rätselhafte Absturzserie von hochmodernen Düsenflugzeugen. Keiner konnte sich damals erklären, wieso es zu den Abstürzen kam. Warren wollte deswegen ein Gerät entwickeln, das sowohl die Gespräche im Cockpit als auch die technischen Daten aufzeichnen konnte. 1954 verfasste er einen Artikel mit dem Titel “A Device for Assisting Investigation into Aircraft Accidents”(„Ein Gerät zur Unterstützung von Flugunfall-Untersuchungen“).

Schon drei Jahre später wurde ein Prototyp des Flugschreibers getestet. Als 1960 auch noch ein Flugzeug im australischen Queensland auf unerklärliche Weise abstürzte und alle Insassen ums Leben kamen, wurde die „Flugschreiberpflicht“ in Australien gerichtlich eingeführt. Australien war somit 1967 weltweit das erste Land, das einen Stimmenrekorder an Bord vorschrieb.

Mittlerweile stehen wir den Australiern natürlich in nichts mehr nach. Auch unsere Flugzeuge sind mit einem Stimmenrekorder und einem Flugdatenschreiber versehen. Um euch das Innere von der Box genau anzusehen, solltet ihr dieses Video nicht verpassen. Lincoln und Dan testen darin auch, wie viel so eine Black Box aushalten kann und schmeißen sie aus einem Flugzeug. Wir finden das Video einfach spannend. Denn gerade das Innere bekommt man nicht so häufig zu Gesicht:

Genauso wie in den 50er Jahren gibt es auch heute Abstürze, die einfach unerklärlich sind. Wie konnte der Airbus MS804 der Fluggesellschaft EgyptAir einfach vom Radar verschwinden? Wir haben versucht, das Rätsel zu lösen:

Ein katastrophaler Flugzeugcrash in Thailand: Beim Landeanflug gerät die Maschine außer Kontrolle, kommt von der Landebahn ab und fängt an zu brennen. Nur 40 der 130 Passagiere überleben. Die letzten, die dem Inferno entkommen, sind zwei Deutsche. Wie konnten sie überleben? Die Experten stehen vor einem Rätsel:

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: