Galileo WM CopyCreated with Sketch.
Junger Mann entspannt mit Handy auf Parkbank

Neue Whatsapp-Funktion: Bald kannst du dich ausloggen

Schluss für heute - in Zukunft kannst du dich bei Whatsapp einfach ausloggen, wenn du genug "Screen Time" hattest. Dahinter stecken aber noch weitere neue Features. Hier erfährst du, welche. Im Clip: 5 Geheimnisse über Whatsapp und Co.
12

Das Wichtigste zum Thema Ausloggen bei Whatsapp

  • Feierabend - keine Lust auf mehr auf Whatsapp-Nachrichten? Bisher musst du dafür umständlich deine Benachrichtigungen ausschalten oder die App deinstallieren.

  • Jetzt plant Whatsapp ein Update: In Zukunft soll es möglich sein, dich beim Messenger-Dienst ein- und auszuloggen. Das gilt für iOS und Android.

  • Dann entscheidest du selbst mit Hlfe eines "Log-Out-Buttons", wann du auf Whatsapp aktiv sein willst und wann du lieber deine Ruhe hast. Wie das aussehen kann, erfährst du weiter unten im Video.

  • Warum macht der Messenger-Dienst das? Zum einen sind wir seit der Corona-Pandemie deutlich mehr online als zuvor. "Digital Detox" wird immer wichtiger.

  • Es stecken aber auch noch andere Gründe dahinter, denn die App plant weitere Features. Welche das sind, liest du unten.

"Multi Device": Das plant Whatsapp sonst noch

  • 👨‍💻

    Der Messenger-Dienst arbeitet gerade außerdem am sogenannten "Multi Device" Feature (heißt so viel wie "vielseitig einsetzbares Gerät"). Es ermöglicht 2 Dinge:

  • 🌐

    Whatsapp soll in Zukunft auch zeitweise ohne Internet-Verbindung funktionieren.

  • 📱

    Und du kannst deinen Account mit bis zu 4 verschiedenen Geräten verbinden. Hast du eine private und eine Business-Nummer, kannst du die beiden Accounts auf ein und demselben Handy wechseln.

  • 🙂

    Akku leer? Dann loggst du dich in Zukunft mit deinen Zugangsdaten auch über ein anderes Handy in deinen Account ein.

  • 🔘

    Auch hierzu brauchst du dann die Funktion zum Ein- und Ausloggen, um zwischen den Accounts zu switchen.

So könnte die Auslogg-Funktion aussehen

Ein genauer Termin für den Release des Updates gibt es zwar noch nicht, dafür zeigt eine Demo-Version unten im Video bereits eine kleine Vorschau. In den App-Einstellungen soll in Zukunft auch die Option "Ausloggen" ("Log out") erscheinen.

Klickst du auf den Log-Out-Button, fragt dich Whatsapp noch einmal, ob du du das wirklich möchtest. Nach der Bestätigung bist du ausgeloggt und kannst dich zu einem beliebigen Zeitpunkt wieder mit deinen Zugangsdaten einloggen.

Demo-Version: Im Video siehst du, wie Whatsapp den Log-Out plant

Bald schon kannst du dich beliebig ein- und ausloggen und zwischen deinen Accounts switchen.

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Bis es soweit ist: So hast du Ruhe vor dem Messenger

  • 📴

    Die einfachste Option ist natürlich, dein Handy einfach auszuschalten. Erwartest du noch einen Anruf oder eine wichtige Mail, geht das aber nicht immer.

  • Macht nichts. Du kannst deine Benachrichtigungen so einstellen, dass du nicht jedes Mal über neue Nachrichten informiert wirst. So stellst du auch den roten Kreis mit der Anzahl aller neuen Messages aus.

  • So geht's: Öffne die generellen Einstellungen deines Smartphones und wähle "Benachrichtigungen". Die kannst du jetzt für die einzelnen Apps anpassen.

Nervige Gruppen-Chats - kennst du diese praktische Funktion?

Ein Gruppen-Chat bei WhatsApp kann sehr schnell sehr nervig werden. Der Messenger hat eigentlich eine Funktion, die genau das verhindern soll. Das Problem: Fast niemand nutzt sie.

Veröffentlicht: 22.02.2021 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau