Themenseiten-Hintergrund

Neue Whatsapp AGBs: Wo sie gelten und was der Messenger über dich weiß

Whatsapp führt neue Datenschutz-Richtlinien und Nutzungsbedingungen ein. Was dahinter steckt, warum Europa dabei einen Vorteil hat und welche Messenger-Alternativen es gibt.
Whatsapp

Das Wichtigste zum Thema Neue Whatsapp-AGBs

  • Ab 8. Februar 2021 ändert Whatsapp seine Datenschutz-Richtlinien und Nutzungsbedingungen. Stimmen Nutzer den neuen Regelungen nicht zu, können sie den Messenger nicht mehr nutzen.

  • Mit über 2 Milliarden Usern ist Whatsapp weltweit der beliebteste Messenger-Dienst. Das könnte sich nun aber ändern - viele Nutzer sind skeptisch, was durch die Änderungen mit ihren Daten passiert.

  • 2014 kaufte Facebook alias Mark Zuckerberg Whatsapp - für 19 Milliarden Dollar. Auch Instagram gehört seit 2012 zum Facebook-Imperium.

  • Durch die Änderungen fürchten viele User, dass noch mehr Daten an Facebook und Co. weitergegeben werden - auch für Werbezwecke.

  • Was weiß Whatsapp eigentlich über dich und warum gibt es Unterschiede bei den Regelungen zwischen Europas und dem Rest der Welt?

Was steht in den neuen AGB's - und warum gelten sie nicht in der EU?

Whatsapp überrascht immer wieder mit Neuerungen - wie neuen Emojis, Video-Calls mit mehreren Teilnehmern oder dem Darkmode. In Zukunft möchte dich Whatsapp auch mit aktuellen Nachrichten informieren.

Kritik: In den jetzt veröffentlichten Regelungen geht es auch darum, wie und welche Whatsapp-Daten an Facebook übermittelt werden - und was Facebook damit anstellt.

Werden die Daten für individualisierte Werbung missbraucht?

In Europa gelten strengere Datenschutz-Bestimmungen als in den anderen Ländern. 2018 legten die EU und Whatsapp fest, was der Konzern darf und was nicht. Whatsapp darf zum Beispiel keine Daten an Facebook weiterleiten, um auf dich zugeschnittene Werbung dort auszuspielen.

Internationale User können nicht mehr entscheiden

Whatsapp hat 2 verschiedene Datenschutz-Bestimmungen: eine für Europa und eine für den Rest der Welt. In den internationalen Bestimmungen taucht mit der Änderung eine entscheidende Frage nicht mehr auf: Die, ob der User zustimmt, dass WhatsApp Daten zu Werbezwecken mit Facebook teilt.

Whatsapp beschwichtigt auf Twitter

Als Reaktion auf die Regelungen wechseln nun viele User zu alternativen Messengern - eine Übersicht dazu findest du weiter unten. Whatsapp hat Wind davon bekommen und möchte seine Nutzer beruhigen:

Whatsapp, was weißt du eigentlich über mich? Diese Daten werden offiziell erhoben

  • 💡

    Whatsapp weiß...

  • 🔢

    Welche Nummer du hast

  • 🖼️

    Welches Profilbild du hast

  • 👋

    Welche Kontakte du in deinem Handy gespeichert hast

  • 🗺️

    Welche Standort-Aktivitäten du tätigst

  • 📱

    Welches Handy du hast

  • 🌐

    Mit welchem Betriebssystem es läuft

  • Wie voll dein Handy-Akku ist

  • 📶

    Wie es um dein Mobilfunknetz steht

Kennst du diese Geheimnisse über Whatsapp?

5 Geheimnisse über WhatsApp & Co.

Kennst du diese Geheimnisse über Whatsapp?

Gibt es Nachrichten, die sich nach einer gewissen Zeit von alleine löschen? Und sind Messenger-Dienste wirklich gut für die Gesundheit? "Galileo" klärt diese Fragen und lüftet 5 spannende Geheimnisse über WhatsApp und Co.

Keine Lust mehr auf WhatsApp? Das sind Alternativen

  • 🙈

    Telegram: Zwar kann der kostenlose Messenger fast das Gleiche wie WhatsApp, sein Sicherheitsversprechen hält er aber offenbar nicht: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist kein Standard. Auch die Unternehmensstruktur ist undurchsichtig.

  • 💬

    Wenn dir Datenschutz wichtig ist, ist Threema daher vielleicht eine bessere Wahl. Der Schweizer Instant-Messaging-Dienst war einer der ersten, der die sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwendet hat. Die App kostet dich einmalig 3,99 Euro.

  • 🔢

    Sicher und zudem kostenlos ist Signal. Datenschützer und Sicherheitsexperten empfehlen den Kalifornischen Messenger immer wieder. Zur Identifizierung musst du deine Rufnummer angeben.

  • 🔀

    Weder Nummer, noch E-Mail oder Namen musst du bei Hoccer angeben. Der deutsche Messenger ist kostenlos und anonym: Das System versieht jeden Nutzer mit einer zufälligen Identifikationsnummer. Nur darüber kannst du dich mit anderen vernetzen.

  • 🙋‍♀‍

    Mit Wire kannst du Nachrichten und Dateien in mehreren Profilen gleichzeitig verschicken. Der kostenfreie Messenger aus der Schweiz ist außerdem durch europäische Server und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sicher. Nachteil wie bei vielen der Alternativen: Noch nutzen wenige die App.

Nutzt du Whatsapp oder einen alternativen Messenger?

Veröffentlicht: 13.01.2021 / Autor: Carina Neumann-Mahlkau