Tag 3: Bützchen für den Roboter

vor 5 Jahren

Köln und die Jecken – hitchBOT will es krachen lassen. Von Anfang an war klar: Der Blech-Tourist will auf den Karneval nach Köln. Einmal Jeck sein, einmal die Stimmung aufsaugen. Natürlich weiß ein Roboter nicht, wie er sich verkleiden soll, aber die beiden Karnevalsfans Eliza und Lea konnten ihm da weiter helfen. Von Bützchen, Strohhüten und einem offensichtlich unglaublichen Sexappeal.

Man kann machen was man will: Ist man zur Karnevals-Zeit in Köln, dann entkommt man der 5. Jahreszeit einfach nicht. Gewollt oder ungewollt. HitchBOT wollte. Aufgegabelt an einer Tankstelle, brachte ihn die Musikkapelle Salcherdorf nach Köln. Ein kurzes Ständchen und dann ging es auch schon weiter zum Wahrzeichen der Stadt – dem Kölner Dom.

Jetzt fehlte nur noch das passende Karnevals-Outfit. Zugegeben – in Köln jemanden zu finden, der kurzfristig mit einem Kostüm aushelfen kann, ist nicht besonders schwer. Erst recht nicht für einen bekannten Roboter. Angetan von ihm waren auch Eliza und Lea. Karnevals-Profis. Sie ließen es sich nicht nehmen, dem Roboter-Charmeur das passende Outfit zu verpassen.  

 

„Ist das wirklich der Fernseh-Roboter?“

Ja, er ist es. Live und in Farbe. „Bütz mich“ – die Marschrute für den Abend war schnell klar. Bühne frei für hitchBOT, den Helden der Nacht. Zusammen mit seinen neuen Freundinnen machte er sich in Köln auf Bützchenjagd:  

 

 

„Ja wenn et Trömmelche jeht“ #hitchBOT freut sich offensichtlich auf den #karneval #galileo

Ein von ProSieben Galileo (@galileo) gepostetes Foto am

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: