Der wahre Preis des Schnäppchen

‚Made in Thailand, Made in India, Made in Kambodscha’ steht dann da drinnen oder drauf. In Zeiten der Globalisierung nichts ungewöhnliches. Schnell ploppen da aber auch negative Schlagworte hoch: Billiglohn, Ausbeutung, Kinderarbeit. Aber ist es wirklich immer so, dass z.B. jedes günstige Kleidungsstück automatisch unter katastrophalen Arbeitsbedingungen hergestellt wird?