Krankenhäuser führen unnötige OPs durch - weil sie zu wenig Geld haben

Eine Studie des Finanzministeriums zu Krankenhäusern in Deutschland kommt zu einem erschreckenden Ergebnis. In ihrer Statistik erkennen sie, dass viele Kliniken OPs durchführen, die eigentlich unnötig sind.