Was wäre wenn es nur noch Produkte aus fairem Handel geben würde?

Begünstigt durch das neue Lieferkettengesetz sind Produkte aus "fairem Handel" auf dem Vormarsch. Doch was wäre, wenn es in Deutschland nur noch Fairtrade-Produkte gäbe? Würde dies auch wirklich das Ende von Überkonsum und Ausbeutung von Billigarbeitskräften heißen? Nahrung, Kleidung und Elektronik - all das würde fair produziert werden. Klingt erstmal gut, aber gibt es auch versteckte Risiken?