Themenseiten-Hintergrund

Alien am Steuer? Warum es UFOs wirklich gibt

In regelmäßigen Abständen werden UFOs gesichtet. Zumeist stecken aber optische Täuschungen und sogar Fälschungen dahinter - oder der reine Glaube an Außerirdische.
Die einfachsten Dinge erscheinen je nach Perspektive mysteriös. Hier ist kein UFO zu sehen, sondern einfach ein Stück Weltraumschrott, fotografiert 1993 aus dem Spaceshuttle Endeavour.

Das Wichtigste zum Thema UFOs

  • UFOs gibt es wirklich! Doch diese Tatsache ist nur auf den ersten Blick erstaunlich: Das Wort steht für nichts anderes als "Unbekanntes Flugobjekt". Davon gibt es aber viele - bis sie identifiziert werden. Dass in UFOs Außerirdische am Steuer sitzen, ist nur eine volkstümliche Vorstellung.

  • Wir sind (sehr wahrscheinlich) allein: Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Außerirdische die Erde besucht haben - oder sogar unter uns leben.

  • UFO-Phänomene wurden von vielen Ländern unter die Lupe genommen. Am aufwändigsten war das "Project Blue Book" der US-Luftwaffe. Ein Abschlussbericht des US-Kongress kam 1969 zu dem Ergebnis: wissenschaftlich uninteressant, Untersuchung eingestellt.

  • UFO-Meldungen habe oft eine psychologische Ursache, so der Psychologe Jean-Michel Abrassart. Sie häufen sich immer dort und dann, wenn Medien über eine vermeintliche UFO-Sichtung berichtet haben.

  • Ufologie, die "Wissenschaft" der UFO-Anhänger ist eher ein UFO-Glaube. Sie wird daher häufig als Pseudowissenschaft bezeichnet.

Die geheimen UFO-Videos der US-Marine

https://www.navair.navy.mil/foia/documents

Die Kampfpiloten konnten es nicht fassen. Wie konnte etwas so schnell fliegen? Ohne erkennbaren Antrieb und Flügel. Piloten der US-Marine hatten Objekte beobachtet, die mit Hyperschall (mehr als das 5-fache der Schallgeschwindigkeit) übers Wasser rasten.

Die Videoaufnahmen davon aus den Jahren 2004 und 2015 fanden zwar schnell ihren Weg ins Internet, vorerst unerlaubt. Im April veröffentlichte die Marine die Videos dann sogar selbst.

Eine Erklärung für die Sichtungen gab sie nicht an. Es gibt allerdings einen sicheren Hinweis darauf, dass es sich dabei nicht um Kampfschiffe außerirdischer Mächte handelte. Das amerikanische Verteidigungsministerium ist gesetzlich verpflichtet, ihre "Sichtungen" herauszugeben - solange sie nicht die innere Sicherheit gefährden.

Fun Facts rund um fliegende Untertassen

  • 🛸

    Porzellan aus dem Weltraum: Das umgangssprachliche Wort für UFO ist wohl nur das Ergebnis einer Vereinfachung. Der Augenzeuge Kenneth Arnold berichtete 1947, die scheibenartigen Objekte wären geflogen, "als würde man eine Untertasse übers Wasser werfen". In der Zeitung wurde daraus die fliegende Untertasse.

  • 👽

    Achtung Verschwörung! Viele UFO-Gläubige sind sich sicher, dass die US-Regierung Beweise für die Existenz von Außerirdischen geheim hält, und sogar mit Aliens kommuniziert.

  • 🎸

    Die meisten Menschen dürften die Foo-Fighter für eine coole Rockband aus den USA halten. Tatsächlich bezeichneten Piloten der US-Air-Force im 2. Weltkrieg damit kugelartige Leuchterscheinungen, die um ihre Flugzeuge herumschwirrten.

  • 👾

    Japanische Aliens: Im 2. Weltkrieg ballerte die amerikanische Luftabwehr am 24. Februar 1942 minutenlang in den leere Nachthimmel über Los Angeles, weil sie irrtümlicherweise einen japanischen Überfall vermuteten. 5 Menschen starben durch Autounfälle und Herzinfarkte. Jahrzehnte später machten Ufologen daraus einen Besuch von Außerirdischen.

  • 🕮

    Ex-UFO: Wird die Herkunft eines UFOs geklärt, wird daraus ein IFO, ein Identifiziertes Flugobjekt.

UFO-Sichtungen haben meist eine erklärbare Ursache: die sogenannten UFO-Stimuli. So erkennst du sie

3 filmische UFO-Landungen der besonderen Art

  • Begegnung der dritten Art (1977): Rund um den Globus passiert Ungewöhnliches. Lang vermisste Schiffe und Flugzeuge tauchen wieder auf, völlig unversehrt. Gleichzeitig hat ein Familienvater eine Begegnung mit einem UFO. Unverstanden und rastlos geht er auf die Suche, um sich das Erlebte zu erklären. Gejagt von Soldaten, findet er schließlich auf einem Berg in der Wildnis eine Antwort auf seine Visionen. UFO-Meisterwerk von Steven Spielberg, getränkt mit religiöser Erweckungssymbolik.

  • Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008): Ein Außerirdischer (Keanu Reeves) landet auf der Erde, um die Menschen zu warnen: Hört auf, die Umwelt zu zerstören, sonst gibt es Ärger! Und was machen die Angesprochenen: Sie schießen den freundlichen Alien nieder. Blöd nur, dass er einen unbesiegbaren Roboter dabei hat.

  • Krieg der Welten (2005): Außerirdische greifen an, Gegenwehr ist zwecklos. Tom Cruise versucht verzweifelt seine Familie zu retten und muss ansehen, wie die Menschheit ihrem Untergang entgegensieht. Pointe: Die Geschichte wurde 1938 im US-Radio ausgestrahlt. Das Hörspiel im Reportagestil war so glaubhaft, dass zahlreiche Menschen verzweifelt die Polizei anriefen.

Sitzen in UFOs Außerirdische am Steuer?

Veröffentlicht: 14.06.2020 / Autor: Peter Schneider