Themenseiten-Hintergrund

Alyssa Carson - ein Teenager will zum Mars fliegen

Alyssa Carson will seit Kindesbeinen zum Mars fliegen. Ihre Geschichte gibt's im Video - mehr Astronauten-Know-how unten!
Teaserbild: Alyssa Carson - ein Teenager will zum Mars fliegen

Das Wichtigste zum Thema Alyssa Carson

  • 2033 will die NASA Astronauten zum Mars schicken - und sie will dabei sein: Alyssa Carson.

  • Als 3-Jährige sah sie einen Mars-Cartoon, seitdem träumt das "Marsmädchen" von einer eigenen Reise zum Roten Planeten.

  • Die Teenagerin besucht eine Privatschule, lernt 4 Sprachen. Danach will sie Astrobiologie studieren.

  • Alyssa besucht keine Zeltlager, sondern trainiert weltweit in Spacecamps. Ihr Astronautenname: Blueberry.

  • Die NASA beobachtet Alyssa seit ihrer Kindheit, mit 18 soll sie angestellt werden.

Völlig schwerelos - und dennoch kräftezehrend ...

Äh, kann ich auch Astronaut werden? 5 Fragen, 5 Antworten

  • Wer bildet bei uns Astronauten aus?

  • 💬

    Das Europäische Astronautenzentrum (EAC) der European Space Agency (ESA) in Köln.

  • Wie lange dauert die Ausbildung?

  • 💬

    3,5 Jahre - Grundausbildung, Aufbaustufe, Missions-Training. Bevorzugtes Bewerber-Alter: 27 bis 37.

  • Was muss ich mitbringen?

  • 💬

    Einen Abschluss in Natur-/Ingenieurs-Wissenschaften, Medizin oder Luft- und Raumfahrt-Technik. Außerdem: 3 Jahre Erfahrung als Pilot.

  • Brauche ich Fremdsprachen?

  • 💬

    Yes! Nur wer flüssig in Englisch ist, kommt in Frage. Auch gut: Russisch (= 2. offizielle Sprache der Raumstation ISS).

  • Wie fit muss ich sein?

  • 💬

    Topfit! Das müssen Fliegerärzte bestätigen. Besonders wichtig: eine Sehstärke von 100 Prozent.

Bereit zum Abschuss? So läuft die ESA-Astronautenausbildung

  • 🚀

    In Phase 1 stehen die Basics über die ESA und andere Raumfahrtbehörden an.

  • 📝

    Danach geht's um Grundkenntnisse in Raumfahrt- und Elektrotechnik sowie anderen wissenschaftlichen Fachrichtungen.

  • 🛰

    Dritter Block: die wichtigsten Systeme eines Space Shuttles sowie der Internationalen Raumstation ISS.

  • 🏋️

    Am Ende der Grundausbildung wird’s spezieller: Robotertechnik, Russisch, Verhaltens- und Leistungstrainings.

  • 🌌

    In der Aufbauphase dreht sich alles um den Aufenthalt im All.

  • 🤙

    In den letzten 18 Monaten lernen die Crews spezifische Fertigkeiten für ihre Mission. Wichtig dabei: Teambuilding!

Und was machen Astronauten, wenn sie nicht im All sind?

Astronauten sind eigentlich immer im Dienst (im Bild: Alexander Gerst) . Die Zeiten zwischen Raumfahrten verbringen sie mit Fortbildungen und Planungen der nächsten Reise. Und damit, von ihren Erfahrungen zu berichten - plastischer kann man die Wichtigkeit der Weltraumforschung nicht vermitteln.

Veröffentlicht: 13.09.2019 / Autor: Christian Aichner