Galileo WM CopyCreated with Sketch.
  1. Galileo WM CopyCreated with Sketch.Galileo
  2. Weltall
Markus Söder bei Isar Aerospace

Raketen-Startup Isar Aerospace: Wer hat Gepäck für den Weltraum?

Konkurrenz für SpaceX? Vielleicht. Das Unternehmen Isar Aerospace hat fast 140 Millionen Euro für den Bau einer Rakete eingesammelt und spielt nun in der 1. Liga für Raketen-Startups mit.  Die "Spectrum" soll schon kommendes Jahr soll abheben. Wird Bayern jetzt zum Raumfahrt-Mekka? Hier erfährst du alles über die Bayern-Rakete.
Markus Söder bei Isar Aerospace

Das Wichtigste zum Thema Isar Aerospace

  • Das Unternehmen Isar Aerospace baut eine Trägerakete. Der ehrgeizige Plan: Der 27 Meter langen Flugkörper sollen schon kommendes Jahr in die Umlaufbahn geschickt werden.

  • Nun suchen das Unternehmen und das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum DLR Gepäck für die ersten 2 Missionen. Bedingung: Es darf nicht mehr als 150 Kilogramm wiegen und muss den Orbit vom norwegischen Raumhafen "Andøya" aus erreichen können.

  • Die Kleinrakete soll einmal bis zu 1.200 Kilogramm Nutzlast in den niedrigen Erdorbit bringen. Damit wäre sie die erste deutsche Trägerrakete, die Satelliten ins All befördern würde.

  • Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. Im September 2020 hatte er eine Produktionshalle in Ottobrunn bei München eröffnet.

  • Das Startup hat bereits Investitionen von fast 140 Millionen Euro eingesammelt, um seine "Spectrum" genannte Rakete zu bauen.

  • Damit ist Isar Aerospace das bisher erfolgreichste der 3 deutschen Raketenunternehmen. Die Ingenieure aus München hatten im Frühjahr ihre Konkurrenten aus Stuttgart und Augsburg ausgestochen und ein Preisgeld von 11 Millionen Euro beim Boost!-Programm der Europäischen Raumfahrtagentur ESA gewonnen.

So stellt sich Isar Aerospace den Start seiner Rakete vor

Externer Inhalt

Dieses Element stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram und Youtube.

Um diese Inhalte anzuzeigen, aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards in den

Startet die "Spectrum" vielleicht sogar von Deutschlands eigenem Weltraumbahnhof?

  • 🇪🇺

    Der genaue Startplatz steht zwar noch nicht fest. Sicher ist aber: Die "Spectrum"-Raketen sollen von Europa aus in den Himmel steigen.

  • 🚀

    Derzeit wird ein Weltraumbahnhof in Deutschland konzipiert. Das Wirtschaftsministerium prüft ein Konzept des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Der Plan: ein Startplatz für Kleinraketen in der Nordsee.

  • 😯

    Laut Verband könnte das Konzept innerhalb von 2 Jahren Realität werden. Schätzungen zufolge würde eine solche Plattform in der Nordsee den Bund rund 30 Millionen Euro kosten.

  • 🛰

    Eine deutsche Startrampe könnte ein entscheidender Schritt für weitere Zukunftstechnologien wie das autonome Fahren werden. Und weil Satelliten immer kleiner werden, könnte es in Zukunft noch mehr Bedarf an Trägerraketen wie der "Spectrum" geben.

Die Spectrum-Rakete von Isar Aesrospace

Die Spectrum-Rakete

Falls die "Spectrum" tatsächlich abhebt, wird sie Europas größte privat finanzierte Rakete. Die 27 Meter lange Rakete hat 2 Stufen. Die obere Stufe soll im Weltraum mehrmals zünden können, um Satelliten an unterschiedlichen Orten auszusetzen.

Von Ottobrunn in den Orbit: SpaceX als Vorbild

Starship die größte Rakete der Welt am Kran

FAQs zu Bayern-Rakete

  • ⁉️

    Was ist Isar Aerospace?

    Isar Aerospace ist ein junges Unternehmen aus der Nähe von München, das an einer kleinen Trägerakete baut.

  • ⁉️

    Was ist eine Trägerrakete?

    Trägerraketen transportieren Nutzlasten in den Weltraum. Im Gegensatz zu militärischen Raketen müssen sie sehr schnell fliegen (etwa 28.000 Kilometer in der Stunde), um eine Erdumlaufbahn zu erreichen

  • ⁉️

    Wann startet die Rakete von Isar Aerospace?

    Geplant war einmal der Start in den Jahren 2021/22. Erfahrungsgemäß dauern der Bau und Test von Raketen sehr lange. Eine Verschiebung des Erstflugs ist also wahrscheinlich.

  • ⁉️

    Wo startet die Rakete von Isar Aerospace?

    Die Rakete soll in Europa starten. Es werden bereits Nutzlasten für einen Flug vom norwegischen Startplatz Andøya gesucht.

Verwandte Themen

Raumfahrt
Veröffentlicht: 08.09.2020 / Autor: André Marston Alvarez