Bienenstiche als Medizin?

vor 4 Jahren

Kaum zu glauben: In China liefern Bienen nicht nur Honig, ihre Stiche werden sogar als Medizin eingesetzt. Aber das tut doch weh? Wir besuchen einen Bienenarzt in seiner Praxis und schauen uns die fragwürdige Behandlung näher an.

Zhou Yonggui war 30 Jahre lang Imker, doch er hat umgesattelt: Der Mann ist jetzt Bienendoktor. Täglich sucht er sich die Tiere mit dem festesten Stachel und dem prallsten Giftbeutel aus, um sie zur Krankenbehandlung einzusetzen. Zhou Yonggui versorgt täglich 30 Patienten, indem er sie mit Bienenstacheln sticht. Das Gift, das sich danach im menschlichen Körper ausbreitet, soll Krankheiten heilen können. Stimmt das — und wie rechtfertigt der Arzt das Sterben von etlichen Bienen für die Gesundheit seiner Patienten?

Hier zeigen wir dir, wie so eine Bienen-Akkupunktur abläuft und ob die Behandlung wirksam ist:

Hier kannst du dir die ganze Folge mit 5 weiteren spannenden Geschichten aus dem Green Seven Report anschauen:

Das könnte dich auch interessieren:

Summ Summ Summ: Die Galileo Bienen ziehen ein

Superheld in Schwarz-Gelb: Gibt es bald Sprengstoffbienen?

Bienenstich — woher kommt der Name dieses Kuchens?

Facebook WhatsApp

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen: